erneuerbare energien

Eurosolar will lokale Bürgerkraftwerke vernetzen

Schade, dass Eurosolar, die europäische Vereinigung für erneuerbare Energien, so wenig von seinen Aktivitäten einer breiteren Öffentlichkeit berichtet. Dabei gibt es sicher viele, die sich dafür interessieren würden. Wie z.B. bei dem neuen Informationspool für Bürgerkraftwerke. Dort können sich Bürgerkraftwerke in einer Datenbank eintragen lassen und sind somit für andere Initiativen oder Personen sichtbar, die zwecks Erfahrungsaustausch oder Informationen, Kontakt aufnehmen können.

Diese Bürgerkraftwerke sind ein Zusammenschluss von Einzelpersonen zur Finanzierung von Kraftwerken aus erneuerbaren Energien. Damit will man mehr tun, als nur den Strombezug umstellen auf Ökostrom. Und wer keine Möglichkeit hat, selbst eine Anlage zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien aufzustellen oder diese zu finanzieren, kann sich auch mit kleineren Beträgen beteiligen.

Ich finde den Ansatz diese lokalen Initiativen zu vernetzen sehr gut und wichtig. Aber ich hoffe, Eurosolar nimmt direkt Kontakt auf mit den engagierten Personen, die hinter Bürgerkraftwerken stehen, denn sonst wird sich die Datenbank – die noch leer ist – kaum verändern. Das wäre Schade, denn eine Vernetzung von Bürgerkraftwerken würde diese sicher bekannter und besser machen.

via Sonnenseite

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

3 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.