erneuerbare energien

Branchenverband beginnt Blog zur Energiepolitik

Darauf habe ich lange gewartet und daher unterbreche ich auch gerne meine Babypause. Der Bundesverband für erneuerbare Energien e.V. hat nicht nur seine Website überarbeitet, er hat auch einen Blog zur kritischen Beobachtung der Energiepolitik und -berichterstattung gestartet. Unter EE-Blog.de schreiben die Pressesprecher des BEE und des Bundesverbandes Wind-Energie e.V. ihre kritischen Anmerkungen zur Berichterstattung über Erneuerbare Energien. Das scheint das zu sein, was ich schon häufiger gefordert hatte. Denn es haben sich bisher immer nur andere um die Richtigstellung von Falschaussagen zu erneuerbaren Energien gekümmert.  Es bleibt aber abzuwarten, wie sich die betroffenen Verbände in aktuelle Diskussionen einmischen, die ersten Beiträge scheinen vielversprechend zu sein. Im Gegensatz zum Blog der Zeitschrift „Photovoltaik“ sind in den Beiträgen Verweise auf andere Blogs enthalten.

Allerdings müssen für eine wirkliche Einmischung in aktuelle Diskussionen auch die Kommentare geöffnet werden. Diese gehören zu einem Blog und zur Einmischung in Diskussionen einfach dazu. Mal sehen, ob das noch passieren wird. Dann wünsche ich den Autoren des EE-Blogs viel Erfolg. In meine Blogroll werde ich diesen Bloig jedenfalls gleich aufnehmen.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.