erneuerbare energien Heizung Solarenergie

Fördermittel für Neubauten im Marktanreizprogramm verringert

Die neuen Förderbedingungen des Marktanreizprogrammes sind noch nicht an die Richtlinien des Jahres 2009 angepasst, laut BAFA. Im aktuellen Newsletter von solid aus Fürth werden jedoch schon Details veröffentlicht, die Mitte Februar in der neuen Richtlinie offiziell bekannt gegeben werden sollen. Da der Einsatz von erneuerbaren Energien in Neubauten durch das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzt seit dem 01.01.09 vorgeschrieben ist, wird künftig die Förderhöhe im Vergleich zum Altbau gesenkt.

Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung auf neuen Ein- und Zweifamilienhäusern erhalten bis max. 40 qm Kollektorfläche künftig 45 anstatt 60 €/qm Kollektorfläche. Bei der Kombination von solarer Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung mit max. 40 qm Kollektorfläche auf Ein- und Zweifamilienhäusern oder zur solaren Kälteerzeugung oder zur Bereitstellung von Prozesswärme reduziert sich die Förderung auf 78,75 statt 105 €/qm Kollektorfläche. Damit wird die Basisförderung um 25 Prozent verringert.

Über den Autor

Andreas Kühl

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Partner

Unterstützt meine Arbeit!

Unterstütze mich auf Steady

Werbung

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung

Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.