Bioenergie Erdwärme Solarenergie Windenergie

EEG-Einspeisedaten online sichtbar

Für einen interessierten Menschen, oder einen engagierten Solarverein ist es interessant zu wissen, wieviel Solarstrom in meiner Region eingespeist wird. Oder welche Leistung haben Windkraftwerke, Bioenergie- oder Geothermiekraftwerke?

Der Newsletter der Solarbundesliga hat mich darauf gebracht, dass „die Stromnetzbetreiber inzwischen verpflichtet sind, bestimmte Daten zur Einspeisung erneuerbarer Energien transparent zu machen“. Und besonders interessant:

Einige Unternehmen – beispielsweise die Vattenfall AG – gehen sogar so weit, für das Versorgungsgebiet ihrer Tochtergesellschaften die Einspeiseleistung mit genauer Adresse zu veröffentlichen. Damit ist für alle Solarsportler eine sehr nützliche Kontrollmöglichkeit entstanden.

Bei Vattenfall werden genaue Daten von EEG-Anlagen mit Anschrift angegeben, sortiert nach Netzbetreibern, Energieträgern (Wasserkraft-, Gas-, Biomasse-, Geothermie-, Wind- und Solaranlagen), Spannungsebene, Bundesland und Inbetriebnahmejahr.

Dort erfahre ich, dass die größte Photovoltaik-Anlage in Berlin in Alt-Moabit 4Y mit 189 kW installierter Leistung stehen soll. Leider ist davon bei Google-Maps nichts davon zu sehen.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.