Bauen Veranstaltungen

Kongress zur umfassenden energetischen Sanierung

Es fällt immer wieder schwer, das umfassende Thema der energetischen Sanierung mit seinen sich schnell entwickelnden neuen Aspekten konzentriert vorzustellen. Aus diesem Grund organisiert das Weiterbildungszentrum Brennstoffzelle Ulm e.V. Ende Februar 2008 einen umfassenden Kongress zu diesem Thema.

An 2 Tagen am 27. und am 28. Februar wird konzentriert mit etwa 30 Referenten das gesamte Umfeld der energetischen Sanierung mit vielen neuen Innovationen vorgestellt.

Im Einzelnen werden die Themen technische Anforderungen für die verschiedenen Gebäudetypen, Dämmstoffe, Heizsysteme, Lüftungsanlagen, Energiegewinnung, Weiterbildung, Finanzierung und begleitende Systeme angeboten. Ziel ist es, in Kurzvorträgen aus allen Bereichen jeweils einen Überblick und dann aktuelle Innovationen vorzustellen.

Veranstalter ist der WBZU, ein Verein zur Förderung der Brennstoffzellenforschung, in welchem viele namhafte Unternehmen Mitglied sind.

Die Referenten kommen aus den Bereichen der Energieberater, Planung und Industrie, den Instituten und dem Handwerk, der Forschung und der Politik.

Eingeladen sind neben den klassischen Interessenten für die energetische Sanierung speziell Energieversorger, Wohnungsbaugesellschaften und Interessenten aus den Bereichen Nichtwohnbau und Gebäuden der öffentlichen Hand.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.