Bauen Heizung

Energieberater über die Schulter geschaut

Einen kleinen Einblick in die Arbeit eines Energieberaters bietet ein Artikel der SZ-online (Sächsische Zeitung?). Wo liegen Schwachstellen? Wo lässt sich viel einsparen mit geringen Mitteln? Welche Geräte verbrauchen zu viel? All diese Fragen werden in dem Artikel kurz dargestellt, wobei nur technische Anlagen betrachtet werden. Auf bauliche Schwachstellen wird nur sehr kurz in dem Artikel eingegangen – das Dach ist im Gegensatz zur Fassade ungedämmt. Die meisten baulichen Schwachstellen lassen sich auch ohne Thermografie-Aufnahmen finden. Dieses Angebot des Energieberaters muss nicht unbedingt sein.

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Partner

Unterstützt meine Arbeit!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung