Bauen

Serie Energieberater (V): Vor-Ort-Energieberatungen

Die bekannteste geförderte Energieberatung ist die „Vor-Ort-Beratung“. Dieses Programm fördert die Energieberatung von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie von Mehrfamilienhäuser in Form eines Zuschusses zu den Beratungskosten. Die Häuser (Baugenehmigung) müssen älter als 1984 (alte Bundesländer) bzw. 1989 (neue Bundesländer) sein.

Der Energieberater erstellt eine ausführliche Bestandsaufnahme des Gebäudes. „In einem schriftlichen Gutachten fasst der Berater die Ergebnisse zusammen, er gibt Hinweise auf empfehlenswerte Energiespar-Maßnahmen, ihre Wirtschaftlichkeit und prüft den Einsatz erneuerbarer Energien. Bei einem persönlichen Gespräch gibt er Tipps, wie der Eigentümer die vorgeschlagenen Maßnahmen am besten und kostengünstigsten umsetzen kann, und er informiert, ob dafür öffentliche Fördermittel abrufbar sind.“ (Zitat BMWi).

Weitere Informationen und Listen von anerkannten Energieberater beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfurkontrolle (BAFA) und beim Rationalisierungs- und Innovationszentrum der deutschen Wirtschaft e.V. (RKW).

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Ich bin Energieblogger aus Leidenschaft mit einem großen Faible für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit energynet.de betreibe ich einen der bekanntesten und einflussreichsten Energieblogs im deutschsprachigen Raum. Innovationen für die Energiewende in Technologien und Geschäftsmodellen sind meine aktuellen Schwerpunktthemen.

Kommentar schreiben

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

Kategorien

Veranstaltungs-Partner

Unterstützt meine Arbeit für energynet.de!

Unterstütze mich auf Steady

Energieblogger, ich bin dabei!

Werbung




Alle 14 Tag erscheint der aktuelle Newsletter mit exklusiven Informationen zum Blog, einem Verweis auf die neuesten Beiträge, Empfehlungen von Veranstaltungen und ein Blick in andere Energieblogs.