Tag: warmwasser

Noch mehr Energie einsparen bei Waschmaschine und Geschirrspüler

Geschirrspüler-Programm “SolarSpar” bei Miele-Geräten zum Anschluss an thermische Solaranlage, Grafik: Miele Mit der Anschaffung von neuen Haushaltsgeräten lässt sich einiges an Strom einsparen, die Entwicklung der neuen Geräte in den letzten Jahren hat gerade beim Stromverbrauch große Fortschritte gemacht. Dies zeigt die aktuelle Serie zur IFA 2013, dort stelle ich neue Entwicklung aus den einzelnen Bereichen der Haushaltsgeräte vor. Die Energieeffizienzklasse A+++, oder sogar noch besser, gibt es mittlerweile bei vielen Haushaltsgeräten. Bei Waschmaschinen kommt man im Idealfall auf den halben Stromverbrauch der Energieeffizienzklasse A+++. Doch was ist, wenn man noch mehr einsparen möchte? Energie sparen bei Haushaltsgeräten mit Warmwasseranschluss und thermischer Solarenergie Bei dem Anbieter des Solar-Trockners, der Firma Miele aus Gütersloh, gibt es schon etwas länger auch Waschmaschinen mit Warmwasseranschluss. Großer Vorteil ist, dass die Bereitstellung von Warmwasser über die hauseigene Heizanlage immer günstiger ist als das Aufheizen in der Waschmaschine. Im Idealfall kann man auch die Waschmaschine mit warmem Wasser aus der thermischen Solaranlage betreiben und so noch mehr Strom einsparen. Seit knapp einem Jahr bietet Miele auch Geschirrspüler mit einem Warmwasseranschluss an, besonders geeignet für die Nutzung in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage. Das Spülprogramm “SolarSpar” nutzt das von der Sonne erwärmte Wasser und kommt ohne zusätzliche Heizung aus. Damit kann eine Stromersparnis im Vergleich zu herkömmlicher Technik von 90 Prozent erreicht werden. weiterlesen ›

Wenn wir mal energiebewusst baden wollen bei diesem verregneten Frühling

Gruenspar.de

Dieser Beitrag enthält einen Werbelink. Einhandhebel-Mischbatterien sparen Wasser und Energie, Quelle: pixabay.de Es gibt momentan einfach ein Thema, bei dem sich alle einig sind und alle mitreden können –  das Wetter. Bei den meisten von uns erinnert das Wetter zur Zeit eher an den Herbst als an den Frühsommer. Aber wir wissen es ja jetzt offiziell, der Mai 2013 war besonders nass mit rund 127 Litern Niederschlag pro Quadratmeter und recht kühl mit einer bundesweiten Durchschnittstemperatur von 11,7 Grad Celsius. Auch besonders sonnenarm war der Mai, wie das Magazin klimaretter.info aus der amtlichen Meldung des deutschen Wetterdienstes zitiert, denn mit 131 Sonnenstunden blieb er um ein Drittel unter seinem Klimawert von 196 Stunden. Was machen wir jetzt nur mit diesem Frühjahr, das seinen Namen nicht wirklich verdient hat? Wenn wir nicht gerade arbeiten müssen oder in einer Hochwasserregion leben und helfen müssen, bleibt da noch im Haus verstecken und in einer Decke einpacken mit einem Buch oder dem Laptop. Heizung mache ich doch nicht an im Juni, wo komme ich dann da hin? Hatte jemand im Mai etwa noch die Heizung angemacht? Ab in die Badewanne wie im Herbst? Aber in die Badewanne, wie im Herbst oder Winter, könnte man sich doch einmal legen, wenn man eine eigene Wanne hat. Ich weiß, in einer Badewanne verbraucht man dreimal so viel Energie und Wasser wie bei einer fünfminütigen Dusche. Aber für diejenigen, die dennoch mal etwas Wärme in der Wanne geniessen wollen, habe ich hier ein paar Tipps. weiterlesen ›

Moderne Durchlauferhitzer vs. Warmwasser-Boiler – Ein Vergleich

Dieser Text ist ein Gastbeitrag, die externen Links sind Werbelinks.

Elektronischer Durchlauferhitzer DDLE Basis von AEG

Elektronischer Durchlauferhitzer DDLE Basis von AEG, Copyrights: AEG Haustechnik

Bei Ausrüstung von privaten Immobilien oder gewerblichen Räumen steht man vor der Frage, wie die Heißwasserversorgung bei Fehlen einer zentralen Warmwasserversorgung zu bewerkstelligen ist. Hierbei besteht die Wahl zwischen zwei Varianten: Ein modernes Durchlauferhitzergerät oder der “klassische” Boiler. Als Entscheidungshilfe werden folgend beide Varianten unter Berücksichtigung von Kosten und Nutzen verglichen.

Der moderne Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer sind fest installierte Geräte, die dann warmes Wasser erzeugen, wenn es benötigt wird. Die häufigsten Einsatzorte sind Badezimmer bzw. Waschräume. Die Erwärmung des Wassers erfolgt elektrisch, per Gas oder mit Solarenergie. Fließt Wasser durch das Gerät, wird in Sekunden durch Druckregelung die Energiezufuhr ausgelöst. Moderne Geräte halten die vorgegebene Temperatur auch bei dauerndem Wasserlauf vor. Nach Ende des Wasserdurchlaufs wird auch die Energiezufuhr sofort gestoppt. Moderne Geräte regeln auf eine vorgewählte Temperatur, so dass nicht wie früher die Gefahr des sich Verbrühens besteht.

Der Warmwasser-Boiler

Als Warmwasserspeichergerät deutlich größer, hält der Boiler die in ihm enthaltene Wassermenge ständig und konstant vor. Auch der Boiler wird elektrisch, per Gas oder durch Solarenergie betrieben. Je nach Größe des Boilers wird für das ständige Warmhalten viel Energie verbraucht. Ist die komplette Menge des Boilers verbraucht, dauert es wieder sehr lange, um die Neubefüllung zu erwärmen. Auch ist ständig warmes Wasser aus hygienischen Gründen (Legionellen) bedenklich.

weiterlesen ›

Effiziente und ökonomische Warmwasserbereitung mit Wärmepumpen

Dies ist ein Gastbeitrag von Nicole Krake, die externen Links sind Werbelinks.

Warmwasser-Wärmepumpe: Luft-Wasser-Wärmepumpe für die Warmwasserbereitung, Quelle: Stiebel-Eltron

Warmwasser-Wärmepumpe: Luft-Wasser-Wärmepumpe für die Warmwasserbereitung, Quelle: Stiebel-Eltron

Energie einzusparen gilt nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht als besonders vernünftig, sondern ist auch ein Ausdruck von Umweltbewusstsein und dem Willen zu mehr Nachhaltigkeit. Die Warmwasser-Wärmepumpen anzuwenden, ist eine Energiesparoption, die in jedem Haushalt die Umwelt schützen und Kosten sparen kann.

Warmwasser Wärmepumpen dienen zur Erhitzung des Brauchwassers, das man im Haus zum Duschen, Baden etc. benötigt. Wie andere Wärmepumpen macht sich die Warmwasser-Wärmepumpe das physikalische Prinzip zunutze, dass sich Luft bei Zusammenpressen erwärmt. Deshalb ist das Kernstück einer Wärmepumpe ein Kompressor, der normalerweise von einem Elektromotor angetrieben wird. Wenn der Kompressor nun Luft ansaugt und verdichtet, kann man die dann entstehende Wärme zum Erwärmen von Wasser einsetzen.

Die Effizienz dieses Wärmegewinnungsprozesses ist umso höher und ebenfalls sparsamer, je wärmer die angesaugte Luft ist. Je geringer nämlich der Temperaturunterschied zwischen der angesaugten Luft und der gewünschten Endtemperatur ist, desto weniger elektrische Energie muss man für die Kompression und Erwärmung der angesaugten Luft aufwenden. Deshalb ist es interessant, Wärmepumpen in ohnehin warmen Räumen zu betreiben, wo bereits relativ warme Luft mir nur wenig elektrischer Energie auf eine angenehme Warmwassertemperatur weiter erwärmt werden kann. weiterlesen ›

Warmwasser verbraucht zwölf mal mehr Energie als Beleuchtung

Wer einen persönlichen Beitrag zur Energiewende leisten will, kann beim Sparen von Warmwasser viel erreichen. Denn in einem durchschnittlichen Haushalt ist das warme Nass der zweitgrößte Energieverbraucher und macht zwölf Prozent des Gesamtenergiekonsums aus; Beleuchtung dagegen nur ein Prozent. Dennoch fristet Wasserspar-Technik ein Nischendasein, während Energiesparlampen in aller Munde sind.

Der von der Europäischen Kommission geförderte Wettbewerb “Energiesparcup” hilft nun Verbrauchern mit praktischen Tipps und Informationen auf www.energiesparcup.de beim Senken des Warmwasserverbrauchs. Teilnehmer des Wettbewerbs können zudem zwanzig Wasserspar-Sets mit moderner Technik gewinnen. Der Energiesparcup motiviert Bürger in elf europäischen Ländern und Regionen mit wertvollen Preisen und Aktionswochen zum Energiesparen. Die Teilnahme für das deutsche Team steht jedem Haushalt offen, die Anmeldung erfolgt auf www.energiesparcup.de.

“Ein Viertel der Kosten für warmes Wasser lässt sich ohne Komfortverlust mit kleinen Verhaltensänderungen und einfachen technischen Lösungen sparen. Um dabei dem deutschen Energiesparcup-Team unter die Arme zu greifen, verlosen wir zwanzig Sets mit effizienten technischen Helfern”, sagt Claudia Julius, Projektleiterin der europäischen Energiesparmeisterschaften.

Themenspezial bietet praktische Spartipps

Wie beim Warmwasser Energie und Wasser gespart werden können, zeigt ein aktuelles Themenspezial auf der Wettbewerbsseite www.energiesparcup.de. weiterlesen ›