Werbung

Schlagwort: startups

Die Liste meiner 10 interessantesten Startups vom Ecosummit 2016

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de

 

Startups im Ecosummit 2016 Award
Preisträger des Ecosummit 2016 Awards

Die Veränderungen in der Energiebranche durch dezentrale Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien und durch die Digitalisierung sind nicht mehr aufzuhalten. Eine ideale Zeit für Startups mit innovativen Ansätzen für die künftige Energieversorgung. Der Ecosummit Berlin war gut gefüllt mit neuen Technologien und Geschäftsmodellen. Nach den persönlichen Eindrücken von den zwei Tagen möchte ich jetzt noch meine Top 10 der Energie-Startups vom Ecosummit 2016 zeigen.

Die zwei Tage habe ich viel mitgeschrieben und getwittert. Daraus habe ich meine Liste erstellt mit den Startups, die mich überzeugt oder überrascht haben. Es sind Startups, die ich noch nicht kannte oder maximal einmal hier erwähnt habe. Wer schon häufiger hier aufgetaucht ist oder schon einmal in der Liste war, den habe ich nicht mehr berücksichtigt. Dazu gehört auch der Gewinner des Ecosummit-Awards Lumenaza, der bereits vor zwei Jahren meine Aufmerksamkeit geweckt hat. … den ganzen Artikel lesen »

Ecosummit 2016 in Berlin zeigt große Chancen für Energie-Startups

Ecosummit 2016
Abschlussfoto des Ecosummit 2016, Foto: Andreas Kühl

Zwei Tage voll mit Pitches von Startups, Investoren, Unternehmen und Acceleratoren. Zwote Tage mit guten Gesprächen und neuen Kontakten. Das war der Ecosummit 2016, erstmals mit einem sehr hohen Anteil an Startups aus dem Energie-Sektor und  mit vielen großen Energieversorgern als Sponsoren. Das ist einer der Gründe warum dieser Ecosummit für mich die bisher beste Ausgabe war.

Ecosummit 2016 zeigt wachsendes Engagement der Energieversorger für Startups

Eine neue Tendenz in dieser Branche ist, dass durch das Engagement der europäischen Energieversorger – die deutschen Versorger stehen nicht alleine da – das Angebot an Investoren größer geworden ist. Ob die Startups damit sich ihre Investoren aussuchen können, wie manche Teilnehmer gesagt hatten, kann ich nicht beurteilen. … den ganzen Artikel lesen »

Podcast 49 über Innovationen und Startups in der Energiewirtschaft

Podcast energynet.deDas Thema Startups in der Energiewirtschaft ist das zweite Thema meiner Reihe an Podcasts, die ich in diesem Jahr veröffentlichen werde, neben der Energiewende von unten. Mit einigen Textbeiträgen habe ich gezeigt, dass mir das Thema wichtig ist. Jetzt möchte ich mit einigen Akteuren aus dem Umfeld der Gründer sprechen. Im heutigen Gespräch geht es, mit Dr. Roland Doll von KIC InnoEnergy, um Innovationen und Startups in der Energiewirtschaft.

Herr Doll ist seit Anfang Februar bei KIC InnoEnergy für die Innovationsprojekte zuständig und verbindet damit bestehende Unternehmen unterschiedlicher Größe mit der Forschung und jungen Unternehmen, bzw. Startups. Das Ziel ist die gemeinsame Entwicklung bzw. Markteinführung von neuen, energiesparenden Produkten oder Produkten für die Nutzung von erneuerbaren Energien. … den ganzen Artikel lesen »

Lumenaza und Enerkite gewinnen BEE Speed-Pitch für Startups

Energieheld war ebenfalls beim BEE Speed-Pitch dabei
Grafik: Energieheld

Wie sehr verändern Startups die Energiewelt? Momentan ist zumindest bei den Startups sehr viel Bewegung drin, auch die Unterstützung und Aufmerksamkeit scheint zur Zeit sehr hoch zu sein. So haben sich mit Lumenaza und Enerkite letzte Woche zwei hoch innovative Unternehmen mit großem Potential beim ersten BEE Speed-Pitch auf dem Neujahrsempfang des Bundesverbands Erneuerbare Energie in Berlin durchgesetzt. Aber ob sie wirklich die Energiewirtschaft verändern können, wird sich erst noch zeigen.

Die große Zahl von knapp 40 Bewerbungen zeigt, dass sich sehr viel bewegt und es viele neue Startups mit Bezug zu erneuerbaren Energien gibt. Sieben Startups wurden zum Speed-Pitch eingeladen, durften sich also der Jury kurz vorstellen. Gemeinsam mit KIC InnoEnergy suchte der BEE nach Startups, die die Energiewelt der nächsten Jahre mit innovativen Geschäftsmodellen positiv verändern und die Energiewende smart voranbringen möchten. … den ganzen Artikel lesen »

Stadtwerke Gießen schaffen Raum für innovative Ideen und Gründer

Stadtwerke Gründer sucht innovative Ideen und Gründer
Stadtwerke Gießen suchen Gründer mit innovativen Ideen, Foto: unsplash.com

Wieder ein neuer Accelerator für Gründer aus dem Bereich der Energiewirtschaft. Die Stadtwerke Gießen bieten Räume und fachliche Unterstützung für Gründungswillige, die ihre Ideen verfeinern oder umsetzen wollen. Einen Bewerbungsschluss für die Ideenwerkstadt und die Gründungswerkstadt gibt es nicht. Wird das jetzt zu einem neuen Trend für Stadtwerke auf der Suche nach den Ideen für den Markt von Morgen?

Digitalisierung wird als größte Aufgabe der Stadtwerke gesehen

Stadtwerke und andere Energieversorger stehen immerhin vor großen Herausforderungen – die Energiewende und die Digitalisierung verändern den Markt deutlich. Wer sich nicht selbst verändert und auf diese Veränderungen reagiert, steht bald vor großen Schwierigkeiten. Für die Stadtwerke Gießen steht vor allem die Digitalisierung im Fokus des Angebotes. … den ganzen Artikel lesen »

Energie-Startups fahren mit der dena im Bus von Berlin zur E-world

dena-Startups-Bus zur E-world
dena lädt Energie-Startups ein im Bus zur E-world nach Essen mit zu fahren, Foto: isorepublic.com/

Das neue Jahr fängt richtig stürmisch an für Energie-Startups. Die Anzahl der Angebote sich zu präsentieren und zu vernetzen wächst deutlich an. Dies ist ein positives Zeichen für das Interesse an neuen Geschäftsideen und neuen Impulsen für die Energiewende. Ob dabei auch neue erfolgreiche und schnell wachsende Startups dabei sind, wird sich noch zeigen. Unterstützung gibt es jedenfalls immer mehr, jetzt auch von der Deutsche Energie-Agentur (dena).

Der dena Startup-Bus zur Messe E-World 2016

In Kooperation mit der Energiemesse „E-world“, die vom 16.02. bis 18.02. stattfindet, bietet die dena Startup-Unternehmern aus dem Raum Berlin eine Fahrt im dena-Startup-Bus an. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit Kontakte zur klassischen Energiewirtschaft zu knüpfen und neue Ideen für die Energiewende vorzustellen und zu entwickeln. Zusätzlich zur Fahrt mit dem eigenen Bus zur E-world nach Essen nehmen sie am 17. und 18. Februar an einem speziellen Startup-Programm teil. Interessenten können sich bis zum 31. Januar online anmelden. … den ganzen Artikel lesen »