Werbung

Schlagwort: solarwärme

Podcast 57 im Gespräch mit der Initiative Sonnenheizung

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de

Podcast energynet.deDie Solarthermie hat in der Wärmeversorgung noch ein großes Potential, das bisher nicht genutzt wurde. Davon ist die Initiative Sonnenheizung überzeugt. Der Zusammenschluss von Herstellern und Organisationen hat sich zum Ziel gesetzt die Wahrnehmung der Solarthermie in der Öffentlichkeit stärken. Die Solarthermie soll nicht mehr nur als ein Anhängsel einer Öl- oder Gas-Heizung betrachtet werden, sie kann viel mehr leisten. Grund genug für ein Gespräch im Rahmen meiner Podcast-Reihe über die Wärmewende. Meine Gesprächspartnerin ist Marisol Oropeza vom Steuerungskreis der Initiative Sonnenheizung. Mit energynet.de gehöre ich übrigens jetzt zu den ideellen Unterstützern der Initiative Sonnenheizung. … den ganzen Artikel lesen »

Große Solarthermie-Anlagen – neuer Weltrekord in Dänemark

Große Solarthermie-Anlage, Weltrekord in Dänemark
Weltgrößtes Solarkollektor-Feld für solare Fernwärmeversorgung in Silkeborg, Dänemark. Foto: Arcon-Sunmark

Mit der Hilfe von großen Solarthermie-Anlagen lässt sich verhältnismäßig günstig eine saubere Wärmeversorgung realisieren. Der große Vorteil zu Energieträgern, die eingekauft werden müssen, sind stabile Energiepreise über 25 bis 35 Jahre. In Dänemark hat man das schon länger erkannt und baut dort die größten solarthermischen Anlagen der Welt. Die dort erzeugte Wärme wird, zusammen mit Wärme aus anderen Erzeugern, in das örtliche Fernwärmenetz eingespeist. In der dänischen Stadt Silkeborg wurde nun das weltgrößte Solarwärme-Anlage fertig gestellt. Mit einer Kollektorfläche von über 150.000 m2 werden jetzt 20 Prozent des jährlichen Wärmebedarfs mit der Kraft der Sonne bereit gestellt. … den ganzen Artikel lesen »

Sonnige Heizung – so wird das kein Plus mit der Solarwärme

Dieser Artikel ist Teil 6 von 6 über Heizen mit erneuerbaren Energien
Solarwärme
BDH Kampagne „Sonnige Heizung – immer im Plus“, Foto: BDH

Es sieht so aus als kommt doch noch Bewegung in die Heizung mit erneuerbaren Energien, insbesondere mit Solarwärme. Nach dem eigenen Label für den Kollektorertrag, ich weiß immer noch nicht, warum nicht der Ertrag der kompletten Anlage zertifiziert wird, gibt es nun von der Heizungsindustrie eine neue Kampagne für die Heizung mit Solarenergie – unter dem Motto „Sonnige Heizung – immer im Plus“.

Woraus besteht die neue Solarwärme-Kampagne?

Von der Website des Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie BDH bin ich auf die Kampagne „Sonnige Heizung – immer im Plus“ gekommen. Diese Kampagne adressiert Hausbesitzer und Handwerker. Sie informiert oberflächlich über die Funktion der Nutzung der Solarwärme, über die Förderung, Gründe für Solarwärme, den Ablauf der Modernisierung und über das ErP-Label. Hinzu kommen noch ein paar Downloads für Fachhandwerker.

Soweit ich erkennen kann, besteht die Kampagne nur aus der Website. Ob das Handwerk mit genaueren Informationen versorgt wird, um die Kunden zu überzeugen, kann ich nicht erkennen.  … den ganzen Artikel lesen »

Wie das Kolelktorertragslabel SOLERGY der Solarthermie noch zum Durchbruch verhelfen soll

Dieser Artikel ist Teil 5 von 6 über Heizen mit erneuerbaren Energien
Flachkollektor, Quelle: BSW-Solar/Citrin Solar
Thermische Solaranlage mit Flachkollektor, Foto: BSW-Solar/Citrin Solar

Erst Ende September wurde das Energielabel für neue Heizungen eingeführt, Anfang 2016 soll es danach noch ein Energielabel geben für Heizungen im Bestand. Dann kommen Hersteller von Solarthermie-Anlagen mit einem eigenen Label für den Kollektorertrag, macht das Sinn?

Auch wenn noch viel diskutiert wird über das Label für Solarkollektoren ist sich die Branche einig, dass das neue EU-Effizienzlabel für Heizungssysteme der Solarthermie nicht den notwendigen Stellenwert in der zukünftigen Wärmeversorgung einräumt. Einige Unternehmen und Organisationen setzen zusätzlich auf das freiwillige Kollektorertragslabel „SOLERGY“  von der Initiative Sonnenheizung. … den ganzen Artikel lesen »

Liste der 9 nominierten Projekte für die Sustainable Energy Awards 2015

EUSEW
EU Sustainable Energy Week 2015

Gute Projekte muss man kommunizieren, habe ich hier glaube ich schon häufiger erwähnt. Daher berichte ich immer wieder gerne von guten Beispielen aus der Energiewelt. Heute möchte ich neun unterschiedliche Projekte aus ganz Europa vorstellen. Diese sind für die Sustainable Energy Awards 2015 nominiert, mit dem die innovativsten EU-Projekte für nachhaltige Energie ausgezeichnet werden.

Die Preisträger werden am 16. Juni von Klimaschutz- und Energiekommissar Miguel Arias Cañete und vom Vorsitzenden des Industrieausschusses des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek, im Rahmen der EU-Woche für nachhaltige Energie 2015 vorgestellt: die wichtigste Veranstaltung zu Energie- und Klimaschutzzielen wird dieses Jahr auf die Rolle der Verantwortung der Verbraucher in der neuen Energieunion konzentrieren. Im Rahmen der Sustainable Energy Week gibt es vom 15. bis 19. Juni in ganz Europa unterschiedliche Veranstaltungen, die sich mit sauberer, sicherer und effizienter Energienutzung befassen.

Die neun Projekte lassen sich in drei Kategorien einteilen: Erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Städte, Gemeinden und Regionen. … den ganzen Artikel lesen »

Deutlich höhere Zuschüsse für Solarwärme sind kein Aprilscherz

Solarwärme für die Heizung im EFH
Solarwärme im Einfamilienhaus mit attraktiver Förderung, Foto: pixabay.com/ bykst

Vorweg, es ist kein Aprilscherz. Seit heute sind die neuen Fördersätze für Heizungen mit erneuerbaren Energien gültig und diese sind zum Teil deutlich angestiegen. Die Förderung für Solarwärme steigt um bis zu 100 Prozent auf rund 3.000 Euro, wie der Bundesverband Solarwirtschaft mitteilt.

Wer seine alte Heizung mit Hilfe von Solarkollektoren modernisieren möchte, sollte dies bereits im Frühjahr erledigen, empfiehlt der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar). Der Hintergrund für diese Empfehlung ist einfach.

Die Förderkonditionen wurden zwar von der Bundesregierung deutlich verbessert, der Fördertopf bleibt für dieses Jahr aber unverändert auf rund 360 Millionen Euro limitiert. 2014 wurden nach Einschätzung des BSW-Solar bereits 112.000 neue Solarwärme-Anlagen in Deutschland errichtet. Der Verband rechnet in diesem Jahr vor dem Hintergrund verbesserter Zuschüsse mit einer Modernisierungswelle und einem Anziehen der Nachfrage. … den ganzen Artikel lesen »