Werbung

Schlagwort: photovoltaik

Enspire Energie unterstützt Kunden beim Bau ihrer Photovoltaikanlage

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit Enspire-Energie.

Enspire Energie Photovoltaikanlage
Enspire Energie unterstützt Kunden beim Bau ihrer Photovoltaikanlage, Foto: Enspire Energie

Mit Enspire Energie können sich Privatkunden fortan den Bau ihrer eigenen Photovoltaikanlage fördern lassen. Der ökologisch verantwortungsbewusste Energieversorger unterstützt seine Kunden mit 300 Euro Förderzuschuss. Mit dem klima- und ressourcenschonenden Strom aus der eigenen Solaranlage decken die Kunden einen Großteil ihres Energiebedarfs; der Rest wird mit 100 Prozent Ökostrom von Enspire Energie gedeckt.

Die Ökostrommarke der Stadtwerke Konstanz GmbH liefert ausschließlich in deutschen Wasserkraftwerken erzeugten Naturstrom, der mit Deutschlands bedeutendstem und anspruchsvollstem Ökostrom-Gütesiegel, dem Grüner Strom-Label, zertifiziert ist. Der Förderzuschuss für die Solaranlage wird aus Mitteln der Zertifizierung finanziert. … den ganzen Artikel lesen »

NRW fördert Photovoltaik-Mieterstrom und große Batteriespeicher

Dieser Artikel ist Teil 14 von 19 über Mieterstrom
NRW fördert Photovoltaik-Mieterstrom und große Batteriespeicher
NRW fördert Photovoltaik-Mieterstrom und große Batteriespeicher, Foto: pixabay/ cverkest

Während alle anderen auf eine Verordnung des BMWi zur Förderung von Mieterstrom warten, wird in Nordrhein-Westfalen gehandelt. Ab dem 01. November 2016 werden Photovoltaik-Mieterstromprojekte gefördert, damit auch Mieterinnen und Mieter von der Energiewende profitieren können und die Energiewende in Städten ausgebaut wird. Zusätzlich gibt es in NRW bereits seit 18.10. eine Förderung für größere Batteriespeicher. Hinter der Förderung von Mieterstrom steht in NRW ein breites Bündnis an Verbänden, von Verbraucherschützern bis zur Wohnungswirtschaft. … den ganzen Artikel lesen »

Mit Mieterstrom im Neubau Anforderungen der EnEV erfüllen

Dieser Artikel ist Teil 10 von 19 über Mieterstrom
Mieterstrom im Neubau
Solarstrom auf dem Mehrfamilienhaus, Foto: Pixabay/ cverkest

Es gibt sehr viele Möglichkeiten die energetischen Anforderung im Neubau nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) einzuhalten. Nicht alle dieser Wege zum energieeffizienten Neubau sind zu teuer und haben lange Amortisationszeiten. Gerade in größeren Gebäuden bietet sich auch die lokale Stromerzeugung mit Photovoltaik als Mieterstrom an, um energetische Anforderungen zu erfüllen. Mieterstrom im Neubau kann die wirtschaftlich attraktive Lösung für Eigentümer und für Mieter sein, die Photovoltaik-Anlage auf dem  Dach zu finanzieren.

Photovoltaik im Nachweis der EnEV

Die Einbindung der Photovoltaik-Anlage in den Nachweis der EnEV ist möglich durch die Anrechnung des Solarstroms auf die Energiebilanz des Gebäudes. Dies wird in §5 „Anrechnung des Stroms aus erneuerbaren Energien“ geregelt. Der vor Ort erzeugte Strom kann vom Endenergiebedarf in der Monatsbilanz abgezogen werden, unter den Anforderungen, dass … den ganzen Artikel lesen »

Mini-Photovoltaik von Solarheld im Crowdfunding unterstützen

Solarheld-Module
Solarheld-Module am Balkon, Foto: Solarheld

Die Stromerzeugung in den eigenen Händen zu haben übt für viele Menschen eine große Faszination aus, auch wenn es nur ein kleiner Anteil  am benötigten Strom ist. Daher sind die kleinen Mini PV-Anlagen mit nur einem Modul für viele Menschen interessant. So kann jeder die Sonne nutzen, auch Mieter und Eigentümer ohne eigene Dachfläche. Die kleinen Anlagen werden für den Betrieb nur in die Steckdose eingesteckt. Aktuell können die Mini PV-Anlagen von Solarheld per Crowdfunding finanziert werden. … den ganzen Artikel lesen »

Photovoltaik-Eigenverbrauch und Direktverbrauch im Gewerbe – so geht Energiewende

Dieser Artikel ist Teil 4 von 19 über Mieterstrom

Photovoltaik auf GewerbedachWas mich reizt sind neue innovative Geschäftsmodelle, die gleichzeitig die Energiewende voran bringen. Ich bin davon überzeugt, dass wir jetzt immer mehr solcher Modelle sehen werden. Findige Unternehmer sind schneller als die Regulierung des Staates. Daher hatte ich mich gefreut über das positive Ende im Podcast zum EEG 2016. Mein Ziel ist es hier mehr solcher innovativen Ideen und Unternehmen vorzustellen und sie damit zu unterstützen, wie die Beiträge zum Mieterstrom und zum Photovoltaik-Eigenverbrauch.

Bislang noch nicht erwähnt hatte ich das Unternehmen Wirsol aus dem badischen Waghäusl bei Mannheim. Wirsol ist ein Projektentwickler und Dienstleister für erneuerbare Energien. Spannend finde ich die Kreativität der Projekte, denn Wirsol setzt schon einige Zeit auf Mieterstrom und Photovoltaik-Lösungen für Gewerbe. Von zwei aktuellen Beispiele möchte ich hier zwei Projekte zeigen. … den ganzen Artikel lesen »

EEG 2016: Abstand zum PV-Ausbaukorridor wird größer und nichts ändert sich

EEG 2016: #fragwürdigZur Zeit wird wieder das über das Erneuerbare Energien Gesetz, das EEG 2016, diskutiert. Hast Du schon was davon mitbekommen? Außer bei den Interessierten und bei Fachleuten ist das kein Thema mehr. Wir Energieblogger wollen das ändern und die Diskussion in die Öffentlichkeit tragen mit der Aktion #Fragwürdig – denn die Änderungen sind wieder einmal sehr fragwürdig. Unsere Fragen sollen die Diskussion anregen und weiter geleitet werden an die verantwortlichen Politiker.

Die neuen Änderungen werfen viele Fragen auf und sind, nach unserer Ansicht sehr fragwürdig. Daher wird es Zeit, dass sie bekannt werden und darüber gesprochen wird. Die Diskussion soll weiter geteilt werden und Politiker angeschrieben werden, damit es auch Antworten auf unsere Fragen gibt. … den ganzen Artikel lesen »