Werbung

Schlagwort: nachhaltigkeit

GBB-Award für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft in Österreich

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
GBB-Award
GBB-Award für Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Foto: pixabay/ StockSnap

Bereits zum 6. Mal wird in diesem Jahr der GBB-Award für nachhaltige Projekte und Produkte in der Immobilienwirtschaft in Österreich vergeben. Mit diesem Preis soll die Nachhaltigkeit in Immobilien stärker in den Blickpunkt gerückt werden. Vergeben wird der Preis auf der Green & Blue Building Conference am 08.11.2017 in Wien. Die Ghezzo GmbH zeichnet, als Ausrichter, mit dem Green & Blue Building Award Projekte, Produkte und Menschen aus, die besondere Impulse in Sachen Nachhaltigkeit setzen. Bewerbungen sind noch bis zum 20. Oktober 2017 möglich. … den ganzen Artikel lesen »

Enspire Award für nachhaltige Energieprojekte in Entwicklungsländern

Werbung

Regenwasser und Photovoltaik Südafrika
Regenwasser-Sammlung und Photovoltaik-Anlage in Südafrika, Foto: SuSanA Secretariat, on Flickr

Im Rahmen der Zertifizierung für das Grüner Strom Label Gold vergibt die bundesweit tätige Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz, Enspire Energie, eine Projektförderung in Höhe von € 5.000,- an ein ausgewähltes Energie-Projekt aus dem Bereich Entwicklungszusammenarbeit. Die Ausschreibung für diese Förderung läuft als Enspire Award noch bis zum 31. Oktober 2014 und wird Ende des Jahres in Konstanz verliehen.

Erneuerbare Energien unterstützen nachhaltige Entwicklung

Für einen wirksamen globalen Klimaschutz sind nicht nur Investitionen in erneuerbare Energien bei uns in Deutschland notwendig. In vielen Entwicklungs- und Schwellenländern können Photovoltaik-Anlagen den Betrieb von Stromgeneratoren mit Diesel ersetzen oder zumindest deren Betriebsdauer deutlich reduzieren.

Mit erneuerbaren Energien wird eine Elektrifizierung im ländlichen Raum erst möglich, ohne dass Stromnetze verlegt werden müssen.Teure Infrastruktur ist dazu nicht zwingend notwendig. Die Kosten können damit niedriger sein, als bei klassischen zentralen Kraftwerken mit weiten Leitungswegen. Erneuerbare Energien ersetzen oder verringern den Bedarf von teuren fossilen Energieträgern. … den ganzen Artikel lesen »

Online-Befragung zum Thema Nachhaltigkeit im Crowdfunding

Gastbeitrag von Juliane Möller

Um die Rolle der Nachhaltigkeit im Crowdfunding zu erforschen, führe ich, Juliane Möller (24), Studentin der Medien und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau, derzeit eine Online-Befragung für meine Masterarbeit durch. Zusammen mit der Crowdfunding-Plattform bettervest möchte ich herausfinden, welche Rolle Nachhaltigkeit als Motivation für Investitionen im Crowdfunding für nachhaltige Projekte besitzt.

20140714-221104-79864154.jpg
Screenshot der Umfrage zur Nachhaltigkeit in Crowdfunding-Projekten

Dazu sollen alle (potentiellen) Investoren in nachhaltige Projekte nach ihrer Meinung zu diesem Thema befragt werden. Um reliable Ergebnisse zu erhalten, benötige ich so viele Teilnehmer wie möglich.

Aus diesem Grund möchte auf diesem Weg alle, die entweder ein Interesse an der nachhaltigen Entwicklung in Deutschland haben oder sich für das Thema Crowdfunding begeistern, dazu aufrufen, an meiner Online-Befragung teilzunehmen. Die wissenschaftlichen Ergebnisse der Forschung kommen nicht zuletzt denjenigen zu Gute, die eine Möglichkeit suchen, energieffizientes Handeln mit rentablen Investitionen zu verbinden. … den ganzen Artikel lesen »

Noch eine Woche bis zur glamourösen Gala und Ausstellung mit visionären Umwelttechnologien

Freue mich u.a. auf die Engion Family Speicher von VARTA Storage, Foto-Credit: Varta Storage GmbH
Freue mich u.a. auf die Engion Family Speicher von VARTA Storage bei den GreenTec-Awards, Foto-Credit: Varta Storage GmbH

In einer Woche ist es soweit, dann findet die einzige Galaveranstaltung mit Promifaktor zur Prämierung von grünen Technologien statt. Die GreenTec Awards, Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis, sind das grüne, gesellschaftliche Ereignis des Jahres. Dazu gehören nicht nur die Auszeichnungen in verschiedenen Kategorien, eine ergänzende Ausstellung zeigt im Lichthof der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin zeigt die neuesten, nachhaltigen Produkte und Lösungen von 30 Unternehmen.

Ich freue mich als Medienpartner dabei sein zu dürfen und besonders von den energierelevanten Produkten und Lösungen berichten zu können. Vielleicht kann eine solche Veranstaltung dazu beitragen nachhaltige Produkte einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen und raus aus der Öko-Ecke zu bringen. Schließlich reicht es nicht aus, nur die Menschen in der Öko-Ecke zu überzeugen – die breite Öffentlichkeit wird dazu gebraucht. Und wenn Prominente Gäste und eine solche Veranstaltung dazu beitragen können, warum nicht?

Nachhaltigkeit hat sich immer mehr zu einem allgemeinen Begriff entwickelt, der leider oft missbraucht wird. Wer Kritik an den ausgestellten Produkten und Lösungen hat, oder an der Veranstaltung, kann sie hier gerne äußern. Ich gebe diese Kritik gerne weiter, kann nachfragen, usw.. Aber zu irgendwelchen Kernreaktoren werde ich mich nicht äußern, es war meines Erachtens ein Fehler der Veranstalter diese  Technologie an der Abstimmung teilnehmen zu lassen. … den ganzen Artikel lesen »

Europäische Konferenz für Energie und Nachhaltigkeit

Agrion Energy & SustainabilityMittlerweile präsentiere ich hier im Blog in der rechten Seitenleiste vier internationale Veranstaltungen zum Thema Energieversorgung und Energiespeicherung. Alles sind internationale Veranstaltungen und alle Veranstalter sind auf mich direkt zugegangen. Ich freue mich sehr über dieses Interesse und die internationale Aufmerksamkeit. Daran sieht man gut, wie groß das internationale Interesse am an der deutschen Energiewende ist, über die ich hauptsächlich schreibe.

Die erste Veranstaltung ist am 30. Januar 2013 und findet in der europäischen Hauptstadt Brüssel statt.  An diesem Tag lädt das globale Netzwerk AGRION zu seiner jährlichen internationalen Konferenz „Energy & Sustainability: European Projects and Regulation“ im Europäischen Parlament in Brüssel.

… den ganzen Artikel lesen »

Mit Umweltinformationen Punkte sammeln

Es gibt viele interessante Neugründungen im Bereich grüner Technologien. Die internationale Konferenz für Smart Green BusinessEcosummit 2012, vom 22. – 23. März 2012 in Berlin, prämiert mit dem Ecosummit Award die besten intelligenten grünen Unternehmen in Europa. Die Veranstaltung lockt 400 Topmanager von Investoren, Startups, Konzernen und Energieversorgern in die Hauptstadt.

In einer losen Serie stelle ich die nominierten Unternehmen und ihre Technologien vor. Im zweiten Teil geht es nicht um ein Technologie-Unternehmen, sondern um Umweltinformationen und die Erfahrbarkeit für Kunden. Das französisches Unternehmen MyCO2 SAS macht die Umweltwirkungen von Produkten der Kunden greifbar für die Endkunden, z.B. mit einem Bonusprogramm, das nachhaltiges Verhalten belohnt und dafür exklusive Angebote bereithält.

Das Angebot des Unternehmens besteht im wesentlichen aus der Untersuchung der Umweltwirkungen der Produkte von Händlern und Herstellern und die verständliche Sichtbarmachung für den Endkunden mit einem eigenen Label. Den Kunden soll es damit ermöglicht werden eine strategische Führungsrolle in nachhaltiger Unternehmensentwicklung einzunehmen. Die Kriterien sind mir allerdings nicht bekannt und auch nicht wie weit die Untersuchungen in die Tiefe gehen, es scheint mir aber dennoch ein Schritt in die richtige Richtung – zur Angabe des ökologischen Fußabdrucks eines Produktes – zu sein.

Green Points ist das erste Bonusprogramm, das auf  sozialen und ökologischen Kriterien beruht. Es wird nicht nur der Einkauf an sich belohnt, vielmehr einen Einkauf oder eine Aktion nach den genannten Kriterien. Einbezogen in das Programm sind Unternehmen, Städte und Gemeinden (bisher nur aus Frankreich), die ihre Kunden, bzw. Bewohner, informieren, sie zu sozial-ökologischem Verhalten anregen und sie belohnen möchten.

Wer Produkte mit einem einem Öko- oder Fairtrade-Label kauft, erhält für je 2 € einen Green Point. Die Mülltrennung wird von der lokalen Verwaltung mit 5 bis 50 Green Points belohnt. Weitere Aktionen, die belohnt werden, sind die Teilnahme am Autoteilen, sparen von Papier, Kauf von energiesparenden Haushaltsgeräten und die Installation energiesparender Haustechnik. Einlösen kann man die Green Points in Partnerunternehmen, die wie bei anderen Bonusprogrammen, entsprechende Angebote bereithalten.

Klingt sehr interessant, und ich frage mich, warum es so etwas noch nicht bei uns gibt und ich bin gespannt, ob dieses Konzept auch in Deutschland angeboten wird.

Teil 1: Spanisches Unternehmen macht gebäudeintegrierte Photovoltaik attraktiver.

Alle Artikel der Serie über die nominierten Unternehmen zum Ecosummit Award 2012.