Schlagwort: klimaschutz

Green Hack – Verbindung von App-Entwicklung und Klimaschutz

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Green Hack verbindet App-Entwicklung und Klimaschutz
Foto: startupstockphotos.com

Mit der Entwicklung von Smartphone-Apps das Interesse von Jugendlichen für Klimaschutz wecken. Dies ist das Ziel des „Green Hack – Open Innovation for Climate“. Jugendliche zwischen 14 und 20 können ihre Ideen für eine Klima-App einreichen, die im Sommer bei einem Hackathon verwirklicht wird. Jede Idee zählt und Lehrer können die Aktion auch für den Unterricht nutzen. … den ganzen Artikel lesen »

Endlich wird über die Wärmewende diskutiert!

Endlich wird über die Wärmewende diskutiert
Zeit für die Wärmewende, Foto: unsplash.com

Endlich ist die Wärmewende ein Thema. Ausgerechnet bei dem niedrigen Ölpreis kommt Schwung in die Debatte zur Wärmeversorgung von morgen. Ich lese momentan an vielen Stellen von Strategien und Gedanken zur Wärmewende. Nach dem Klimagipfel von Paris wird es Zeit auch in diesem Segment aktiv zu werden.

Ich hatte das Thema schon etwas vernachlässigt und mich mehr mit anderen Gebieten der Energiewende beschäftigt. Als der Ölpreis immer weiter angestiegen ist, hatte sich kaum jemand dafür interessiert. Heute erreicht der Preis für Heizöl laufend einen Rekord-Tiefstand und der Anteil der verkauften Öl-Brennwertheizungen steigt deutlich an. Doch es wird zumindest diskutiert, wie der Klimaschutz im Wärmemarkt vorangebracht werden kann. Ein deutlicher Fortschritt, auch wenn er sich noch nicht auf den CO2-Ausstoß auswirkt. … den ganzen Artikel lesen »

Verbände und Institute aus Österreich fordern Klimaschutz-Strategie im Gebäudesektor [Teil 2]

Klimaschutz Gebäudesektor Österreich
Road to Zero – Klöimaschutz für Gebäudesektor in Österreich, Grafik: Passivhaus Austria

Der Gebäudesektor muss künftig einen größeren Beitrag leisten zum Klimaschutz. Nur durch einen deutlich geringeren Wärmebedarf können wir den vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energien schaffen. Das sind die zentralen Aussagen die in der vergangenen Woche Passivhaus Austria, Ökologie-Institut, ÖGNB, Energieinstitut Vorarlberg, Umweltdachverband und GLOBAL 2000 als Schlußfolgerung aus dem Pariser Klimaschutzabkommen gefordert haben.

Im ersten Teil habe ich bereits von der Forderung nach dem Ende umweltschädlicher Subventionen und dem Ruf nach höheren Sanierungsraten mit besserer Qualität berichtet. Für Deutschland, und sicher auch für viel andere europäische Länder, gilt das in gleichem Maße.

Weiter geht es jetzt mit dem Neubau und der Roadmap zu einem emissionsfreiem Gebäudesektor bis 2050, welche die Institutionen vorgelegt haben. … den ganzen Artikel lesen »

Verbände und Institute aus Österreich fordern Klimaschutz-Strategie für Gebäudesektor [Teil 1]

Klimaschutz Gebäudesektor Österreich
Road to Zero – Klöimaschutz für Gebäudesektor in Österreich, Grafik: Passivhaus Austria

Das Ende der Klimakonferenz in Paris mit dem neuen weltweiten Klimaschutz-Abkommen ist keine zehn Tage her und schon ist kaum noch die Rede von Klimaschutz. Aktuell stehen natürlich drängendere Probleme auf der Tagesordnung. Doch nach dem überraschend ambitionierten Abkommen fängt die eigentliche Arbeit erst an. Um den Anstieg der globalen Erwärmung so schnell wie möglich zu begrenzen dürfen wir uns nicht alleine auf die Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien beschränken. So muss der Gebäudesektor eine deutlich stärkere Rolle spielen in der nachhaltigen Energieversorgung.

In der vergangenen Woche haben Umwelt-, Energie- und Passivhaus-Verbände aus Österreich eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht mit dem Titel „Road to ZERO by 2050 – Der <1,5°C Pfad für den Gebäudesektor“. Das Ziel lautet den Raumwärmeverbrauch um mindestens 30 % bis 2030 und 50 % bis 2050 zu reduzieren, damit es gelingt, den vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energie zu schaffen. … den ganzen Artikel lesen »

Entdecke Crowdfunding für Klimaschutz-Projekte lokal und global

Crowdfunding für Klimaschutz-Projekte lokal und global
Mobil den Klimaschutz unterstützen per Crowdfunding, Foto: gratisography

Wir alle können auf viele verschiedene Wege einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Ganz oben auf der Liste steht natürlich unser eigenes Verhalten im Alltag mit unserem individuellen CO2-Fußabdruck. Darüber hinaus können wir aber auch Klimaschutz-Projekte in Nah und Fern unterstützen – beispielsweise mit Crowdfunding. Dies hier ist mein Beitrag zur #ziek-Blog-Parade „Mit Crowdfunding zu mehr Klimaschutz“.

#ziek Blog-Parade Crowdfunding für den Klimaschutz

Diese Blog-Parade der Klimaschutz-Kampagne des Bundesumweltministeriums sucht die schönsten, effektivsten und kreativsten Crowdfunding-Projekte, die die Welt ein bisschen besser machen. Mein Thema sind hier natürlich Projekte zur Finanzierung von Energieeffizienz und erneuerbare Energien. … den ganzen Artikel lesen »

8 Gründe für mehr Energieeffizienz in Energiewende und Klimaschutz

Waschmaschinen
Foto: gratisography.com

Wenn man sich lange mit einem Thema beschäftigt, dann fragt man sich nicht mehr, oder nur selten, warum mache ich das und was ist die Motivation dafür. Aber, da in Energiewende und Klimaschutz die Energieeffizienz immer noch nur am Rande vorkommt, stelle ich mir doch öfters mal die Frage warum das so ist. Die Energiewende kann nicht nur auf der Säule Erneuerbare Energien stehen, auf einem Bein steht es sich auch schlecht. Sie braucht auch große Fortschritte in der Steigerung der Energieeffizienz. Dafür gibt es viele Gründe für mehr Energieeffizienz, von denen ich acht weiter unten aufzählen werde.

Es ist leider schwierig eine plakative und griffige Zahl zu finden, wie bei den 100% erneuerbare Energien. Energieeffizienz ist dafür zu vielfältig und zu komplex. Es ist eben nicht so einfach mit diesem Thema. Dennoch glaube ich, dass Energieeffizienz viel attraktiver werden kann. … den ganzen Artikel lesen »