Schlüsselwort: klimaschutz

Verbände und Institute aus Österreich fordern Klimaschutz-Strategie im Gebäudesektor [Teil 2]

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Klimaschutz Gebäudesektor Österreich
Road to Zero – Klöimaschutz für Gebäudesektor in Österreich, Grafik: Passivhaus Austria

Der Gebäudesektor muss künftig einen größeren Beitrag leisten zum Klimaschutz. Nur durch einen deutlich geringeren Wärmebedarf können wir den vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energien schaffen. Das sind die zentralen Aussagen die in der vergangenen Woche Passivhaus Austria, Ökologie-Institut, ÖGNB, Energieinstitut Vorarlberg, Umweltdachverband und GLOBAL 2000 als Schlußfolgerung aus dem Pariser Klimaschutzabkommen gefordert haben.

Im ersten Teil habe ich bereits von der Forderung nach dem Ende umweltschädlicher Subventionen und dem Ruf nach höheren Sanierungsraten mit besserer Qualität berichtet. Für Deutschland, und sicher auch für viel andere europäische Länder, gilt das in gleichem Maße.

Weiter geht es jetzt mit dem Neubau und der Roadmap zu einem emissionsfreiem Gebäudesektor bis 2050, welche die Institutionen vorgelegt haben. …mehr »

Verbände und Institute aus Österreich fordern Klimaschutz-Strategie für Gebäudesektor [Teil 1]

Klimaschutz Gebäudesektor Österreich
Road to Zero – Klöimaschutz für Gebäudesektor in Österreich, Grafik: Passivhaus Austria

Das Ende der Klimakonferenz in Paris mit dem neuen weltweiten Klimaschutz-Abkommen ist keine zehn Tage her und schon ist kaum noch die Rede von Klimaschutz. Aktuell stehen natürlich drängendere Probleme auf der Tagesordnung. Doch nach dem überraschend ambitionierten Abkommen fängt die eigentliche Arbeit erst an. Um den Anstieg der globalen Erwärmung so schnell wie möglich zu begrenzen dürfen wir uns nicht alleine auf die Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien beschränken. So muss der Gebäudesektor eine deutlich stärkere Rolle spielen in der nachhaltigen Energieversorgung.

In der vergangenen Woche haben Umwelt-, Energie- und Passivhaus-Verbände aus Österreich eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht mit dem Titel „Road to ZERO by 2050 – Der <1,5°C Pfad für den Gebäudesektor“. Das Ziel lautet den Raumwärmeverbrauch um mindestens 30 % bis 2030 und 50 % bis 2050 zu reduzieren, damit es gelingt, den vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energie zu schaffen. …mehr »

Entdecke Crowdfunding für Klimaschutz-Projekte lokal und global

Crowdfunding für Klimaschutz-Projekte lokal und global
Mobil den Klimaschutz unterstützen per Crowdfunding, Foto: gratisography

Wir alle können auf viele verschiedene Wege einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Ganz oben auf der Liste steht natürlich unser eigenes Verhalten im Alltag mit unserem individuellen CO2-Fußabdruck. Darüber hinaus können wir aber auch Klimaschutz-Projekte in Nah und Fern unterstützen – beispielsweise mit Crowdfunding. Dies hier ist mein Beitrag zur #ziek-Blog-Parade „Mit Crowdfunding zu mehr Klimaschutz“.

#ziek Blog-Parade Crowdfunding für den Klimaschutz

Diese Blog-Parade der Klimaschutz-Kampagne des Bundesumweltministeriums sucht die schönsten, effektivsten und kreativsten Crowdfunding-Projekte, die die Welt ein bisschen besser machen. Mein Thema sind hier natürlich Projekte zur Finanzierung von Energieeffizienz und erneuerbare Energien. …mehr »

8 Gründe für mehr Energieeffizienz in Energiewende und Klimaschutz

Waschmaschinen
Foto: gratisography.com

Wenn man sich lange mit einem Thema beschäftigt, dann fragt man sich nicht mehr, oder nur selten, warum mache ich das und was ist die Motivation dafür. Aber, da in Energiewende und Klimaschutz die Energieeffizienz immer noch nur am Rande vorkommt, stelle ich mir doch öfters mal die Frage warum das so ist. Die Energiewende kann nicht nur auf der Säule Erneuerbare Energien stehen, auf einem Bein steht es sich auch schlecht. Sie braucht auch große Fortschritte in der Steigerung der Energieeffizienz. Dafür gibt es viele Gründe für mehr Energieeffizienz, von denen ich acht weiter unten aufzählen werde.

Es ist leider schwierig eine plakative und griffige Zahl zu finden, wie bei den 100% erneuerbare Energien. Energieeffizienz ist dafür zu vielfältig und zu komplex. Es ist eben nicht so einfach mit diesem Thema. Dennoch glaube ich, dass Energieeffizienz viel attraktiver werden kann. …mehr »

Dieses Video zeigt worum es geht beim Klimagipfel #COP21 in Paris

Über den Klimagipfel COP21 in Paris wird dieser Tage viel geschrieben, warum der Klimaschutz wichtig ist und warum die bisherigen Bemühungen nicht ausreichend sind. Darüber schreiben so viele und viele berichten kritisch von den Verhandlungen. Das ist richtig so, denn nur so bleibt der Blick auf ein zielführendes und konkretes Ergebnis der Verhandlungen in den öffentlichen Diskussionen.

Kein weiterer Beitrag zum Klimagipfel

Doch ich möchte mich nicht dazu weiter äußern, meine Themen sind hier andere und das soll auch so bleiben. Für diese Themen kommen die Leserinnen und Leser immer wieder hier her. Im Newsletter hatte ich ja versprochen mich nicht weiter mit dem Klimagipfel zu beschäftigen.

Ich möchte nur noch zeigen, worum es eigentlich geht beim Klimagipfel. Kaum einer kann das besser erklären als Alexander Gerst, deutscher Astronaut und Geophysiker, der in 2014 für rund ein halbes Jahr im All war. Er hatte bei der Zeit einen einmaligen Blick von außen auf die Erde und konnte sehen, wie verletzlich sie ist.

Seine Idee allen Menschen, besonders den Teilnehmern des Klimagipfels, den Blick von außen auf die Erde zu zeigen, finde ich sehr schön. Diese Sicht bringt mit Sicherheit mehr als jede theoretische Abhandlung und Diskussion. …mehr »

Liste der Online-Aktionen zum Klimagipfel #COP21

#COP21Paris Blogchallenge
Energieblogger laden zur #COP21Paris #Blogchallenge

Noch wenige Tage bis zum Start des 21. Klimagipfel, der in Paris stattfinden wird. Es wird Zeit wieder auf die Bedeutung von Klimaschutz aufmerksam machen und zu zeigen wie wichtig es ist endlich zu handeln. Noch nie waren Ergebnisse eines Klimagipfels so wichtig wie heute, noch nie war es so dringend wie heute. Werden wir zählbare Ergebnisse bekommen? Scheinbar stehen die Chancen so gut wie nie zuvor. Doch reichen wird es kaum, was bisher angeboten wird, um das Zwei-Grad Ziel einzuhalten.

Vernetzung der Klimagipfel Aktivitäten online für mehr Aufmerksamkeit

Ich werde es kaum schaffen den Ablauf zu dokumentieren oder die Ergebnisse zu dokumentieren. Was ich aber kann, und das möchte ich in diesem Beitrag tun, ist auf die vielen verschiedenen Online-Aktionen rund um den Klimagipfel aufmerksam zu machen. Wo kann man sich informieren und was gibt es für Aktionen, um sich zu beteiligen.

Vielleicht kann ich so einen Beitrag leisten zur Vernetzung und Bündelung der Aktionen. Schließlich kann man gemeinsam mehr erreichen, wird lauter und vor allem haben alle das gleiche Ziel – mehr Klimaschutz. …mehr »