Werbung

Schlagwort: kleinwind

Energie-Wendezeit

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de

Quantensprung in der energetischen Sanierung im Gebäude-Bestand

Effektiv Strom und Wärme sparenHeizen zum direkten Sonnen-Nulltarif konnten bisher nur Betreiber von Wärmepumpen oder einer Photovoltaik/Solarthermie-Hybridanlage. Doch diese Anlagen führten vor der Energiewende beim ökologischen Heizen wegen technischen Kinderkrankheiten, hohen Investitionskosten, einer meist auf unausgereifter Technik und teurem Strom basierenden Winter-Zusatzheizung und unwirtschaftlichen Energieeinsparquoten ein Schattenleben. Manche Wärmepumpen verbrauchten mehr elektrische Energie, als Wärmeenergie einzusparen.

Durch die finanziell hoch attraktive Einspeisung von Ökostrom in das öffentliche Stromnetz nutzte ein Hausbesitzer den Ökostrom vom Dach selten. Stromspeicher kamen erst vor wenigen Jahren zu astronomischen Preisen in den Handel und Elektroheizungen, beispielsweise Nachtspeicheröfen, arbeiten mit extrem hohem Stromverbrauch, teilweise über 3 kW pro Gerät. Mieter waren komplett von Ökostromnutzung ausgeschlossen.

Auf Basis von thermodynamischen Wärmegesetzen basierende Elektroheizungen arbeiten immer noch ineffektiv und verursachen ökologische Schäden. Zudem sind diese unwirtschaftlich und im Betrieb die teuerste Methode, um Heizungswärme zu erzeugen. … den ganzen Artikel lesen »

Vertikale Windräder für die dezentrale Stromerzeugung in urbanen Gebieten

Vertikales Windrad auf der New Energy Husum, Foto: Patrick Jüttemann
Vertikales Windrad auf der New Energy Husum, Foto: Patrick Jüttemann

Gastbeitrag von Patrick Jüttemann, Betreiber des Kleinwindkraft-Portal

Aufgrund ihres außergewöhnlichen Designs ziehen Windräder mit vertikaler Achse schnell die Aufmerksamkeit auf sich. Diese Erfahrung konnte beispielsweise auf der Energiemesse New Energy Husum im März 2012 gemacht werden. Die New Energy hat sich als führende Kleinwindkraft-Messe etabliert und ein breites Spektrum an Ausstellern und Anlagentypen geboten. An den Messeständen mit vertikalen Windkraftanlagen herrschte reger Betrieb, die Mitarbeiter der Firmen oft umgeben von einer Menschentraube.

Das zunehmende Interesse seitens der Verbraucher an kleinen Windkraftanlagen wird von Fachbetrieben gerne aufgefangen. Vor dem Hintergrund der PV-Kürzungen befürchten viele Solarteure einen Kundenschwund. Im Garten oder auf dem Dach installierte Kleinwindanlagen werden als neues Geschäftsfeld in Betracht gezogen.

In Deutschland gibt es keine offizielle Statistik für die Installation von Kleinwindanlagen, so wie man es für PV-Anlagen kennt. Deshalb ist schwierig, dass Marktwachstum in Deutschland zu beziffern, um daraus die Bedeutung vertikaler Windräder ermitteln zu können. Will man Tendenzen bezüglich der Anwendung von Kleinwindanlagen erfassen, so lohnt immer ein Blick über den Ärmelkanal. Großbritannien hat sich im Jahr 2011 zum weltweit größten Markt für kleine Windräder entwickelt. Grund sind die generösen Einspeisetarife, die erheblich höher als in Deutschland sind.

… den ganzen Artikel lesen »

Kleinwindenergieanlagen werden zum Trendthema der erneuerbaren Energien

Die Nachfrage nach Kleinwindkraftanlagen hat sich in den letzten Jahren enorm verstärkt. Während in den USA und in China Kleinwindanlagen seit Jahrzehnten insbesondere zum Einsatz in netzfernen Gebieten zum normalen Bild gehören, ist nun auch in Europa der Wunsch nach einer Stromversorgung mit Hilfe kleiner Windanlagen zu einem regelrechten Trend geworden.

„Die weltweite Bedeutung der Kleinwindanlagen wurde bisher unterschätzt. Das Marktpotenzial ist riesig, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. In vielen Ländern der Welt wird die Kleinwindkraft in den kommenden Jahren zu einer bedeutenden Säule der Energieversorgung werden!“, beschreibt WWEA-Generalsekretär Stefan Gsänger die rosigen Zukunftsaussichten dieser Branche. „Wir freuen uns, die Messe new energy husum auf ihrem Weg zur wichtigsten Messeveranstaltung für diese Branche unterstützen zu können.“, bestätigt Gsänger die Kooperation mit der Husumer Messegesellschaft.

Die new energy husum (18.-21. März 2010) zeigt jährlich im März alle Möglichkeiten einer regenerativen Energieerzeugung. Seit 2009 ist neben Solar, Bioenergie und Geothermie auch die Nutzung von Kleinwindanlagen Teil des Husumer Messekonzepts.

„Es haben sich momentan schon mehr als 30 Kleinwindanlagen-Unternehmen zur Messeteilnahme in Husum im März 2010 angemeldet“, beschreibt new energy husum Projektleiterin Kira Sönksen den Erfolg dieser Messe- und Kongressveranstaltung im kommenden Jahr.

Begleitet wird die Messepräsentation der Kleinwindanlagenhersteller im März 2010 von einem informativen Begleitkongress an allen new energy-Messetagen, kündigt new energy husum Programmkoordinatorin Gudrun Kromrey an. Es ist ebenfalls ein weiteres Kleinwindanlagen-Symposium des Bundesverbands WindEnergie geplant.

Quelle: IWR-Pressedienst

Weitere Informationen zu Kleinwindkraftanlagen beim Wind-Journal.