Schlagwort: intersolar

Richtiges Speichersystem für die eigene Anwendung finden – KIT auf der Intersolar 2015

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Batteriespeicher
KIT auf der Intersolar – sichere und effiziente Heimspeicher finden, Foto: KIT

In der nächsten Woche steht wieder die Messe Intersolar in München an, die größte Messe hierzulande für Solarenergie. Das heißt mittlerweile hauptsächlich Photovoltaik und Batteriespeicher für PV-Anlagen, regenerative Wärme kommt kaum vor in dieser mittlerweile kleineren Messe. Weitere Themen sind die Netzintegraton, intelligentes Energiemanagement zur Erhöhung des Eigenverbrauchs, PV-Kraftwerke und Solar-Diesel Hybridsysteme. Die regenerative Wärme steht bei den Markttrends der Messeveranstalter bezeichnenderweise ganz unten.

Im Mittelpunkt stehen jedoch die Speichersysteme. Aber den richtigen Speicher für die eigene Anwendung zu finden ist gar nicht so einfach. Die am Markt verfügbaren Batteriespeicher unterscheiden sich erheblich in puncto Sicherheit, Preis sowie Leistungsfähigkeit und damit letztlich auch in der Wirtschaftlichkeit. Auf der Leitmesse Intersolar in München stellt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) seine neusten Forschungsergebnisse vor, wie effiziente Batterien gebaut sein sollten, und gibt Tipps, die bei der zuverlässigen Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Speichersystemen helfen. … den ganzen Artikel lesen »

Erfolgreicher Auftritt der Energieblogger auf der Intersolar 2014

Nachdem ich letzte Woche auf den Stand der Energieblogger auf der Messe Intersolar Europe 2014 aufmerksam gemacht habe, möchte ich nun auch vom Ergebnis berichten. Dank einiger anderer Beiträge und eines Videos kann ich das tun ohne dabei gewesen zu sein.

Mit viel Engagement hat sich eine Gruppe von Energiebloggern für die erste Präsentation vor Ort auf der Intersolar Europe 2014 bestens vorbereitet. Dank der Unterstützung von Top50-Solar und einiger Unternehmen, die in der Gruppe vertreten sind, hatten wir eine kleine Standfläche und Drucksachen zum verteilen.

Energieblogger vor Ort und persönlich ansprechbar

Energieblogger auf der Intersolar 2014, Foto: SMA Solar Technology
Energieblogger auf der Intersolar 2014, Foto: SMA Solar Technology

So waren die Energieblogger erstmals auf der wichtigsten Solarmesse offen sicht- und ansprechbar. Bisher gab es nur interne Treffen im Hintergrund. Nach dem OpenTable auf den Berliner Energietagen, eine weitere Offline-Präsenz.

Eine sehr beeindruckende Entwicklung, die wir gemacht haben nicht mal 1,5 Jahre nach unserem Zusammenschluss. Blogger sind mehr als Schreiber von Texten, gerade wir Energieblogger stehen für die Energiewende der Bürger. Daher müssen wir auch für möglichst viele Menschen auch vor Ort ansprechbar sein und die Bürger, die diese Energiewende auch wollen, mitnehmen. … den ganzen Artikel lesen »

Eigenverbrauch von Solarstrom ermöglicht für Unternehmen eine unabhängige und bezahlbare Energieversorgung

Die gesamte Bandbreite der Solarwirtschaft in München, © Solar Promotion GmbH
Die gesamte Bandbreite der Solarwirtschaft in München, © Solar Promotion GmbH

Die Bedeutung des Eigenverbrauchs von Solarstrom hat in diesem Jahr schon zugenommen. Mein Bericht von der Intersolar 2012 und die Ankündigung der Messe deuteten schon darauf hin – ich war zwar daraufhin fokussiert, aber das Interesse an diesen Artikeln und an weiteren Beiträgen zur Erhöhung des Eigenverbrauchs und der Speicherung mit einer Batterie waren enorm. So ist es kein Wunder, dass im kommenden Jahr das Thema Eigenverbrauch noch mehr an Bedeutung gewinnen wird, schließlich sind die Strombezugspreise deutlich gestiegen und die Anlagenpreise sinken weiter.

Intersolar 2013 stellt Eigenverbrauch auch für Gewerbe und Industrie in den Mittelpunkt

Immer mehr Unternehmen in Deutschland investieren für ihre eigene Energieversorgung in erneuerbare Energien wie die Photovoltaik. Der Eigenverbrauch von Solarstrom bietet für Unternehmen und Industrie angesichts einer unsicheren Strompreisentwicklung eine attraktive wirtschaftliche Alternative zu herkömmlich erzeugtem Strom. Kombinationen mit innovativen Speichertechnologien und Elektrofahrzeugen erweitern das Einsparpotenzial zusätzlich. Auch die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft, die Intersolar Europe, widmet sich im kommenden Jahr verstärkt diesem Thema. Zahlreiche Anbieter präsentieren ihre neuesten Entwicklungen im Bereich der Eigenverbrauchsmöglichkeiten von Solarstrom vom 19. bis 21. Juni auf der Intersolar Europe 2013.

… den ganzen Artikel lesen »

Zukunft der Photovoltaik liegt in der Optimierung des Eigenverbrauchs

Die Nedap Lösung – 70% Begrenzung am Netzanschlusspunkt, Quelle: http://www.powerrouter.com
Die Nedap Lösung – 70% Begrenzung am Netzanschlusspunkt, Quelle: http://www.powerrouter.com

Das große Interesse der Leser an den Beiträgen zur Speicherung von Strom aus Photovoltaik-Anlagen hat mir schon gezeigt, wie wichtig das Thema Eigenverbrauch und Speicherung wird. Mein Besuch der Messe Intersolar hat diesen Eindruck bestätigt und auch verstärkt. Viele Aussteller hatten das Thema Eigenverbrauch und Speicherung auf ihrem Stand zum Thema. Wenn ich persönlich mit Unternehmensvertretern gesprochen habe, war immer die Rede von einer großen Nachfrage nach Eigenverbrauchslösungen.

Damit bewegt sich die Branche zu einem Paradigmenwechsel, weg von dem bisher dominierenden Renditedenken und hin zur Optimierung des Eigenverbrauchs. Nicht mehr nur höchstmögliche Einspeisung, sondern höchstmöglicher Eigenverbrauch ist heute gefragt. Als Gründe für diese Entwicklung sehe ich hier zum einen die Diskussion um die Förderung, die Entwicklung der Strompreise und die Tatsache, dass heute schon die Kosten für eine Photovoltaik-Anlage geringer sind, als der Strombezug über den Energieversorger.

… den ganzen Artikel lesen »

Energieblogger treffen sich auf der Intersolar

Ideensammlung beim Treffen der Energieblogger
Ideensammlung beim Treffen der Energieblogger

Ich hatte schon kurz über das Bloggertreffen auf der Messe Intersolar geschrieben. Aber dieses bisher größte Offline-Treffen von Energiebloggern halte ich für so bedeutend, dass ich mehr darüber schreiben sollte. Bisher gab es schon kleinere Zusammenkünfte von verschiedenen Energiebloggern oder einzelne Begegnungen, aber mit über zehn Teilnehmer war dieses kurze Treffen schon sehr groß.

Persönliche Treffen sind doch eine ganz andere Ebene, als der tägliche Kontakt im Blog, auf Twitter, Facebook oder Google+. Man kennt sich schon, ist schon vertraut miteinander, aber persönlich kann man doch noch mal ganz anders kommunizieren, als online. So sind einige gute Ideen aufgetaucht, was man zusammen machen könnte und wie man die Zusammenarbeit verbessern kann. Ich bin gespannt, was sich da noch tun wird. Wichtig wären mir noch mehr Kommentare in den anderen Blogs und mehr Verlinkungen zu anderen Blogs in den Beiträgen. Weitere Ideen wären Gastkommentare in anderen Blogs und gemeinsame Themen.

Mein Dank geht an die Initiatoren und Organisatoren des Treffens, dem Social-Media-Team von SMA. Sie haben erkannt, wie wichtig eine Blogger-Community für die Branche ist und alle aktiven Blogger und Twitterer, die auch die Messe besucht haben, eingeladen.

SMA war auch das einzige Unternehmen, das auf Intersolar aktiv gebloggt und getwittert hat, sowie am Messestand auf die Social-Media Aktivitäten aufmerksam gemacht hat.

… den ganzen Artikel lesen »

erster Eindruck vom ersten Besuch der Intersolar

Diskussion am Stand von Kaco New Energy mit Volker Quaschnig auf der Intersolar 2012
Diskussion am Stand von Kaco New Energy mit Volker Quaschnig auf der Intersolar 2012

Ich war heute unterwegs auf der Messe Intersolar Europe 2012 und habe mich, zugegeben, das erste Mal direkt mit der Solarindustrie vertraut machen können. Das erste Mal hatte ich die Gelegenheit mir ein Bild von der Solarbranche zu machen und mit Unternehmen persönlich zu sprechen. Und ich muss sagen, dass ich erstaunt bin über die riesigen, oft zweistöckigen und hochglänzenden Messestände, auch wenn im letzten Jahr noch mehr Aussteller präsent waren. Geht es den Unternehmen noch so gut, oder wurden die Stände noch vor der Insolvenz bestellt? Das muss man sich hier (sitze im Pressecenter) einfach fragen, aber da fallen auch die vielen asiatischen Unternehmen auf. Denn diese sind insbesondere bei den PV-Modulen sehr gut vertreten.

Ach ja, bei einer Solarmesse gehört auch die Solarthermie dazu, aber eine Halle muss für die reichen.

Das Publikum war sehr gut, die Hallen waren heute gut gefüllt. Vom schwäbischen Solarteur war heute besonders viel zu hören. Es war auffällig viel internationales Publikum, Spanier, Italiener und viele Asiaten.

Nicht nur, weil das Thema Eigenverbrauch mich besonders interessiert hat, auch so war das Thema bei vielen Ausstellern präsent. Mehr dazu in einem eigenen Beitrag an den kommenden Tagen.

Schön war, dass viele Energieblogger dort waren und ich mal die Personen hinter den Blogs und Social-Media Accounts kennen lernen konnte. Zu diesem Zweck hatte das Social-Media-Team von SMA am Ende des Tages zu einem Bloggertreffen eingeladen. Wir konnten uns vorstellen, Ideen austauschen und Wünsche für die Zukunft angeben. Anfang September soll es das erste Barcamp für erneuerbare Energien geben.