Werbung

Schlagwort: industrie

Energieeffizienz-Netzwerke sind ein wichtiger Baustein im Ausbau der Energieeffizienz

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Erfahrungsaustausch im Energieeffizienz-Netwzerk
Austausch im Netzwerk

Energieeffizienz ist im Moment mein großes Thema, mehr als bisher. Das ist nicht nur hier im Blog der Fall, aber dazu nächste Woche mehr.

Damit Energieeffizienz in der Energiewende zur zweiten Säule wird, muss das Thema generell größer werden, mehr Aufmerksamkeit bekommen und attraktiver werden. In der vergangenen Woche hatte ich erst einen Gastbeitrag im Blog Dialog-Energie-Zukunft der EnBW veröffentlicht, der auf die wirtschaftlichen Chancen der Energieeffizienz als erste Energiequelle verweist.

Ein großer Schritt auf diesem Weg Energieeffizienz attraktiver zu machen und die Potentiale zu entdecken, sind die Energieeffizienz-Netzwerke. In diesen moderierten Netzwerken tauschen sich die Unternehmen untereinander aus und profitieren von den Erfahrungen der anderen Mitglieder. Die Erfahrungen aus den 30 Pilot-Netzwerken haben gezeigt, dass in den Netzwerken eine doppelt so hohe Steigerung der Energieeffizienz möglich ist als ohne den Austausch im Netzwerk.

AG Energieeffizienz-Netzwerke begrüßt Ausbau der Netzwerke

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland (AGEEN e.V.) begrüßt die Verhandlungen zwischen Bundesregierung und den Dachverbänden der Wirtschaft zu einer gemeinsamen Initiative, bis 2020 etwa 500 Energieeffizienz-Netzwerke für Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft oder für Produktionsstandorte von Konzern-Unternehmen zu gründen. … den ganzen Artikel lesen »

Gelungenes Beispiel für Energiewende-Projekt in der Produktion

Werbung

Produktion Green Factory Allgäu
Greenfactory Allgäu, die energieautarke Produktion. Einblick in Produktionsablauf, Foto: Müller Produktions GmbH

Erfolgreiche Energieeffizienz-Maßnahmen sieht man nicht von außen, sie müssen kommuniziert werden. Hier ist noch viel zu tun, denn ohne Kommunikation sieht man kaum was Effizienz leisten kann. Wir brauchen mehr Berichte von guten und vorbildlichen Projekten, egal ob in der Industrie, im  Gewerbe oder an Gebäuden. Ein solches Beispiel erreichte mich diese Woche und ein weiteres schönes Beispiel habe ich aus meiner Umgebung in der Planung.

Industrielles Leuchtturmprojekt der Energiewende Green Factory im Allgäu

Dieses Beispiel ist die weltweit erste energieautarke Produktions- und Ausbildungshalle der Müller Produktions GmbH in Ungerhausen, die so genannte Green Factory Allgäu.

Die Müller Produktions GmbH produziert in Ungerhausen in erster Linie versorgungstechnische Komponenten, wie zum Beispiel PE-Bauteile für Geothermie wie Erdsondenanlagen oder Erdkollektoren, Rohrleitungssysteme aus Stahl und Edelstahl oder Gehäusekomponenten für Windkraftanlagen und Wärmepumpen. Im Bereich der Lüftungstechnik stellt Alois Müller unter anderem Lüftungskanäle, Luftauslasssysteme und Sonderkomponenten für Lüftungsanlagen her. Auch für die Kühlung von Werkzeugmaschinen bietet das Unternehmen aus Memmingen innovative Systeme an. Außerdem dient die Green Factory in Ungerhausen als Ausbildungshalle für den Nachwuchs der Unternehmen der Müller-Gruppe. … den ganzen Artikel lesen »

Rolle der Energieeffizienz in der Energiewende – Interview mit Prof. Jochem

Jochem
Prof. Eberhard Jochem, Foto: LEEN

Damit Energieeffizienz zu einem bedeutenderen Thema innerhalb der Energiewende wird, braucht es mehr Menschen, die sich intensiv mit dem Thema befassen, die Probleme offen ansprechen und neue Wege suchen für eine effizientere Energienutzung. Es reicht nicht auf Chancen zu warten oder auf politische Initiativen zu hoffen. So kam immerhin der große Erfolg der erneuerbaren Energien erst zustande, durch Visionäre wie Hermann Scheer und Hans-Josef Fell.

Im Bereich der Energieeffizienz gibt es verschiedene Personen, die einem da einfallen. Ich möchte heute in diesem Beitrag jemand zu Wort kommen lassen, der meines Erachtens sehr viel für die Energieeffizienz in der Industrie in Deutschland getan hat und Probleme offen anspricht, wie kaum ein anderer.

Es geht um Prof. Eberhard Jochem, der laut Wikipedia ein „international anerkannter Wissenschaftler im technisch-ökonomischen Feld der rationellen Energieanwendung sowie des Umwelt- und Klimaschutzes“ ist. Er gilt als der Begründer der Energieeffizienz-Netzwerke für Unternehmen in Deutschland und ist Preisträger des B.A.U.M. Umweltpreis Wissenschaft 2014. … den ganzen Artikel lesen »

Positiver Trend bei Energieeffizienz in der Industrie

Prof. Bauernhansel (EEP) zur Energieeffizienz in der Produktion auf den Berliner Energietage, Foto: Andreas Kühl
Prof. Bauernhansel (EEP) zur Energieeffizienz in der Produktion auf den Berliner Energietage, Foto: Andreas Kühl

Beim Thema Energie in der Industrie hört und liest man nur von der Belastung durch steigende Preise. Jetzt wirken sich die Energiepreise immer mehr auf die Energieeffizienz aus, wie der 2. Energieeffizienz Index ermittelt hat. Dieser wurde vom Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universität Stuttgart erhoben und vergangene Woche veröffentlicht. Das Ergebnis zeigt einen positiven Trend, mittlerweile schätzen 46% der Unternehmen die Bedeutung von Energieeffizienz als verhältnismäßig groß ein.

Energieeffizienz wird zur Triebfeder für Investitionen

Nachdem bei der ersten Erhebung des Energieeffizienz-Index im Winter 2013/ 2014 noch ein Trend für zu wenig Investitionen in Energieeffizienz und für wenig ambitionierte Einsparziele der befragten Unternehmen festgestellt wurde, ist jetzt in der zweiten Erhebung eine deutliche positive Entwicklung zu erkennen. Der Energieeffizienz-Index wird halbjährlich vom EEP erhoben und veröffentlicht. … den ganzen Artikel lesen »

Potentiale für Energieeffizienz in der Industrie nutzen

Industrial GreenTec - Internationale Leitmesse für Umwelttechnologien, Grafik: Deutsche Messe
Industrial GreenTec – Internationale Leitmesse für Umwelttechnologien, Grafik: Deutsche Messe

Zu den interessantesten und reizvollsten Themen, mit denen ich mich befasse, gehört die industrielle Energieeffizienz. In der Produktion besteht noch ein erhebliches Potential zur Reduzierung des Energieverbrauchs und damit auch der Kosten. So könnten bis zum Jahr 2030 Energiekosten in einer Höhe von 65 Milliarden Euro eingespart werden, bei einem Investitionsvolumen von 9 Milliarden Euro. Allerdings muss dieses Potential gehoben werden und wirtschaftlich attraktiv werden für Industrieunternehmen, damit sie weniger anfällig sind für Steigerungen der Energiepreise.

Lösungen, die sich diesen Herausforderungen stellen, präsentiert die HANNOVER MESSE – vom 7. bis zum 11. April im Themenfeld Energie und Umwelttechnik. Dazu zählt die Messe IndustrialGreenTec in der Halle 6. Ausstellungsschwerpunkte sind umweltschonende und ressourceneffiziente Technologien und Produkte, die eine „grüne Produktion“ ermöglichen und langfristig Kostenvorteile versprechen.

Ich bin sehr gespannt auf die Hannover Messe 2014, denn für mich ist diese Messe die zentrale Messe der Energiewende. Dort sind fast alle Bereiche der Energiewende versammelt, von Erneuerbaren Energien über Smart-Grid bis zur Energieeffizienz. Meine Schwerpunkte war in den letzten Jahren schon immer die Energieeffizienz in der Industrie. … den ganzen Artikel lesen »

Studien zeigen globale Bedeutung der Energieeffizienz in der Produktion

Nachtblick auf ein Industriegebäude, Foto: pixabay.com
Nachtblick auf ein Industriegebäude, Foto: pixabay.com

Das Thema Energieeffizienz war in den letzten Tagen deutlich präsenter als sonst. Erst war der Energieeffizienz-Index für die deutsche Industrie aktuell und dann war in der vergangenen Woche eine Studie der internationalen Managementberatung Bain & Company ein großes Thema in vielen Medien. Wird Energieffizienz jetzt doch noch zu einem Thema im Klimaschutz und in der Industrie?

Energieeffizienz verdient einen zweiten Blick

Die Bain-Studie hat den Titel „Hidden Treasure – Why energy efficiency deserves a second look“ und klingt vielversprechend. Für diese Studie gehört das Thema Energieeffizienz zu den Aufgaben der Geschäftsführung. Energieeffizienz ist nicht nur Chefsache wegen gesetzlicher Vorgaben oder Regelungen, wie der Umweltdialog berichtet. Die Studie zeigt auch, dass mit der direkten und indirekten Senkung der Energiekosten innerhalb von drei Jahren die Profitabilität des Unternehmens um durchschnittlich zwei Prozent gesteigert werden kann. Zudem führt eine höhere Sensibilität für das Thema Energieeffizienz im Unternehmen oft zu neuen Produkten oder Dienstleistungen, und damit langfristig zu einem höheren Umsatz.

Weiter heißt es in der Studie, dass Energieeffizienz für Industrieunternehmen eine wichtige Rolle spielt, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber auch dieser Satz wird vermutlich noch nicht genug sein, um mehr Unternehmenslenker für das Thema zu sensibilisieren. … den ganzen Artikel lesen »