Tag: immobilienwirtschaft

Wie eine dezentrale Energieversorgung zu einer effizienten Immobilienbewirtschaftung beitragen kann

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de

Solarthermie-Anlage, Quelle: Agentur für Erneuerbare Energien Bisher ist die Immobilienwirtschaft als Blockierer der energetischen Gebäudesanierung aufgefallen, ohne eigene Vorschläge zu bringen, wie sie – mit dem doch sehr hohen Anteil am Energieverbrauch – zu den Energiesparzielen beitragen kann. Jetzt hat sie mal einen wirklich guten Vorschlag in die Diskussion eingebracht, der zur Lösung im Stromsektor und zur CO2-freien Heizung von Gebäuden beiträgt. Allerdings ist damit immer noch nichts gegen den hohen Heizenergiebedarf viele alter Gebäude getan. „Der Netzausbau in Deutschland kommt nur schleppend voran, Strom aus erneuerbaren Energien kann wegen Lastproblemen vielfach nicht in das Netz eingespeist werden, das Netz droht zu kollabieren – das ist der aktuelle Stand der Energiewende.“, bilanziert Walter Rasch, Präsident des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW). Daher plädiert der BFW dafür, nicht nur den Blick auf die gesamtdeutsche Landkarte zu richten, sondern für dezentrale Lösungen zur Energieversorgung offen zu sein. Diese würden dann auch zu einer effizienten Bewirtschaftung von Immobilien beitragen. „Wenn es uns gelingt, Energie im eigenen Haus oder im Quartier nahezu CO2-frei herzustellen und zu speichern, kann mit vergleichsweise geringen Mitteln und individuellen Lösungen erheblich zum Gelingen der Energiewende in Deutschland beigetragen werden“, so Rasch. weiterlesen ›

Erste Energieeffizienz-Messe für Unternehmer und Immobilienwirtschaft

Auf die Energieeffizienz-Messe hatte ich bereits in einem früheren Beitrag hingewiesen. Jetzt bin ich von Burkhard Schneider gebeten worden, nochmals darauf hinzuweisen, was ich hiermit gerne tue. Am 29. und 30. August 2008 steht die IHK Frankfurt am Main im Zeichen der Energieeffizienz. Zum ersten Mal beherbergt das prominente Gebäude am Börsenplatz die Frankfurter EnergieEffizienz-Messe. Eine Fachausstellung, ein Best-Practice-Parcours, Vorträge und individuelle Beratungen im IHK-Beratungscafé informieren Besucher, wie sie Energie in Unternehmen und Gebäuden effizienter einsetzen können. Das schont den Geldbeutel und das Klima. Die Besucher erhalten einen Überblick über technische und organisatorische Lösungen sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Zielgruppe der EnergieEffizienz-Messe sind Entscheidungsträger der Wirtschaft (Geschäftsführer, Energiemanager, Facility Manager, Produktionsleiter, Controller) und Vertreter der Immobilienwirtschaft sowie private Immobilienbesitzer, Handwerker, Vertreter aus Kommunen und Multiplikatoren. Ziel ist, den Besuchern der EnergieEffizienz-Messe einen umfassenden Überblick über ihre Einsparmöglichkeiten zu geben und Entscheidungsgrundlagen, Kontakte und Informationen für ihre nächsten Schritte zu liefern. Der Eintritt beträgt 20 EUR. Veranstalter der EnergieEffizienz-Messe 2008 sind die IHK Frankfurt am Main und beewell Business Events, Partner ist die Mainova AG. Ein Highligt ist der Best-Practice-Parcours, in dessen Rahmen am Beispiel einer Schokoladenfabrik die Einsparpotenziale in der Produktionsphase aufgezeigt werden. Innerhalb des Kongresses werden rund 20 Vorträge gehalten. Das ausführliche Programm incl. Beschreibung und Angabe zu den Referenten finden Sie unter http://www.energieeffizienzmesse.de/Vortraege_29-08-2008.html. Es werden Vorträge u.a. zu folgenden Themen angeboten: “Energieeffizienz im Betrieb: CO2 – Energie – KVP. Der Erfolg der kleinen Schritte.“ “Energieausweis für Nicht-Wohngebäude“ “Lösungen zu Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz – Schwerpunkt Photovoltaikanlagen” „Geht auch bei Ihnen. Strom aus der Heizung – Kraft-Wärme-Kopplung“ “Energiesparen und Modernisieren durch Contracting” “Mehr Energieeffizienz durch Energie- und Betriebsdatencontrolling (in Gebäuden und Produktion)” “Energieeffizienz im produktionsintegrierten Umweltschutz – Erfahrungen aus dem 1. Hessischen Modellprojekt” “Energieeffizienz im Alltag – die intelligente Energiequelle” “Umweltzone für Frankfurt” “Bauen, Wohnen, Energie sparen – Finanzierungsangebote der KfW” “Ecotraining – Energiesparendes Fahren mit Kraftfahrzeugen” “Die Energetische Sanierung von Wohngebäuden”. “ÖKOPROFIT Frankfurt startet durch. Das Förderprogramm mit Erfahrungsaustausch für Unternehmen” Auf die Verpackung kommt es an – so machen sie Ihr Haus zukunftsfähig! Übrigens, wer mit einem kostenlosen Eintritt teilnehmen möchte, kann von mir einen Gutschein-Code für die Online-Anmeldung erhalten. Eine kurze Mail oder einen Kommentar hinterlassen, dann sende ich den Gutschein-Code zu.