Werbung

Schlagwort: ifa

Hohe Energieeffizienz ist Standard bei Haushaltsgeräten

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Energieeffizienz bei Liebherr
Fokus Energieeffizienz bei Kühl- und Gefriergeräten von Liebherr auf der IFA 2015

Seit einigen Jahren schon bin ich regelmäßig unterwegs auf der Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte IFA in Berlin. Vor allem der Stromverbrauch der Haushaltsgeräte interessiert mich, machen diese doch einen beträchtlichen Anteil am gesamten Stromverbrauch im Haushalt aus – bei einer Untersuchung des BDEW aus 2013 kam  ein Anteil von knapp 30% für die weiße Ware raus.

Der Anteil könnte deutlich sinken, denn es hat sich einiges bewegt bei der Energieeffizienz der Haushaltsgeräte der weißen Ware. In allen Kategorien werden heute hocheffiziente Geräte auf dem Markt angeboten und die Topgeräte gehen darüber weit hinaus. … den ganzen Artikel lesen »

Erste Einblicke in die Trends der Haushaltsgeräte auf der IFA 2014

IFA 2014 Eröffnungs-PK
IFA 2014 Eröffnungs-Pressekonferenz mit den wichtigsten Anforderungen an Haushaltsgeräte, Foto: A. Kühl

Jedes Jahr wieder Anfang September richte ich meinen Blick auf neue Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik. Als Energieblogger mag das vielleicht merkwürdig klingen, das sind auch nicht die originären Themen der Energiewende. Aber mit diesen Geräten ist ein großer Teil der Stromverbraucher im privaten Haushalt versammelt. Für mich ist das ein wichtiger Grund mich mit diesen Geräten und der Entwicklung ihres Stromverbrauchs zu befassen.

Mit der Internationalen Funkausstellung, so der volle Name der IFA, habe ich immerhin die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte direkt vor Ort. Da liegt es für mich also thematisch und räumlich nahe, mich mit den vielen Stromverbrauchern zu befassen. Besonders wichtig wird es, da diese Branchen globale Wachstumsmärkte sind und bei uns die Unterhaltungselektronik mittlerweile zur größten Verbrauchergruppe in den Haushalten geworden ist.

Die Geräte für die Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik sind vom Stromverbrauch noch schwer zu erfassen. Wie hoch der Verbrauch einzelner Geräte ist bislang schwer zu messen und plakativ zu zeigen. Lediglich bei TV-Geräten gibt es ein genormtes Energielabel, um sparsame Geräte zu erkennen. … den ganzen Artikel lesen »

Sparsame Staubsauger mit dem neuen Energielabel auf der IFA 2014

Energielabel Staubsauger
Infografik Energielabel für Staubsauger, Grafik: Philips

Über das neue Energielabel für Staubsauger hatte ich in der vergangenen Woche ausführlich berichtet. Für mich ist der wichtigste Fortschritt mit dem Energielabel die Trennung von der Saugleistung und der Leistungsaufgnahme des Gerätes. So spielt die Saugleistung beim Kauf eines neues Staubsaugers endlich die entscheidende Rolle, denn diesen Zweck soll das Gerät schließlich erfüllen.

Das bisheriger Kaufkriterium, die Leistungsaufnahme, hingegen sagt nicht wirklich etwas aus über die notwendige Grundeigenschaft des Staubsaugers. Daher betrachte ich die Kritik am Energielabel für Staubsauger als reinen Populismus und unnötige Verbreitung von Panik.

Nur Kritik von Dyson am Energielabel  berechtigt

Die einzige Kritik am am Energielabel für Staubsauger, die ich nachvollziehen kann, stammt vom innovativen britischen Hersteller Dyson. Die Angaben auf dem Energielabel sind Werte aus dem Labor und beziehen sich nur auf neue Geräte, die bisher nicht im praktischen Einsatz waren. Sobald die Staubsauger ein paar mal in Betrieb waren ist viel Staub im Gerät und die technischen Daten treffen nicht mehr zu,  die Saugleistung lässt nach und der Stromverbrauch nimmt zu. Der Verbraucher wird damit getäuscht, zumal weitere Verbrauchsmaterialien und -kosten nicht erfasst werden. … den ganzen Artikel lesen »

Stromverbrauch von Unterhaltungselektronik größter Anteil im Haushalt

Schaltbare Steckdosenleiste verhindert unnötigen Stand-by-Verbrauch, Quelle: dena
Schaltbare Steckdosenleiste verhindert unnötigen Stand-by-Verbrauch, Quelle: dena

Die Unterhaltungselektronik boomt, es gibt immer mehr und immer hochauflösendere Fernsehgeräte, die immer smarter werden. Es gibt kabellose Stereoanlagen, die jede Musik aus dem Netz oder vom hauseigenen Server abspielen können, mit dem Smartphone als Fernbedienung. Die Kameras werden kleiner und besser, machen Bilder für die hochauflösendsten Fernsehgeräte. Hinzu kommen ständig neue Smartphones und Tablets.

Auch die vielen Helferlein im Haushalt, ob kleine oder große Haushaltsgeräte, sind ein Wachstumsmarkt. Es gibt Jahr für Jahr neue Funktionen und sie werden immer besser.

Steigender Stromverbrauch durch Unterhaltungselektronik

Doch bei all diesen Features darf man nicht vergessen, diese Geräte benötigen für den Betrieb Strom. Auch wenn die großen Haushaltsgeräte mit ihrem Energielabel immer besser werden, die Zunahme der Geräte in der Unterhaltungselektronik sorgt für einen steigenden Stromverbrauch in deutschen Haushalten. … den ganzen Artikel lesen »

Internationale Konkurrenz für energieeffiziente Haushaltsgeräte

Grundig EcoChamps
Präsentation der Grundig EcoChamps, Foto: Andreas Kühl

Wie man hier in den verschiedensten Beiträgen zur IFA 2013 lesen kann, bin ich sehr euphorisch was die Entwicklung der Energieeffizienz von  neuen Haushaltsgeräten betrifft. Die technischen Fortschritte der überwiegend deutschen Aussteller im Bereich der Haushaltsgeräte sind auch enorm. Immerhin gehört die Energieeffizienz zu den Megatrends der IFA, so Dr. Reinhard Zinkann, Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Fachverbands Haushalt-Großgeräte im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI) bei der Eröffnungspressekonferenz.

Energieeffiziente Haushaltsgeräte sind internationaler Standard

Bei den besonders energiesparenden Produkten habe ich vor allem Produkte von den bekannten deutschen Unternehmen vorgestellt. Hinzu kann man noch die deutschen Traditionsmarken mit internationalem Hintergrund, wie AEG (Electrolux) und jetzt auch Grundig (gehört zu BEKO, bzw. zur türkischen Koç Holding A.S.) zählen. Auf dem Markt, bzw. jetzt auf der IFA, sind auch noch zahlreiche weitere Unternehmen, vor allem aus Asien vertreten, wie Samsung, Panasonic, LG, Haier, Hisense und viele andere. … den ganzen Artikel lesen »

Erste Eindrücke vom Start der IFA 2013 und der Bedeutung sparsamer Haushaltsgeräte

Europas größtes Sortiment an A+++ Haushaltsgeräten von Bosch, Foto: Andreas Kühl
Europas größtes Sortiment an A+++ Haushaltsgeräten von Bosch, Foto: Andreas Kühl

Seit nunmehr sieben Jahren sind die Haushaltsgeräte ein wichtiger Bestandteil der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin, der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik und eben auch Haushaltsgeräte. Diese Messe ist damit die führende Plattform für Haushaltsgeräte, was man auch an der großen Vielfalt an Ausstellern sehen kann. In diesem Jahr ist die Ausstellungsfläche wieder um 2% gewachsen, auf mittlerweile 145.000 m² und es werden über 45.000 internationale Besucher erwartet.

Die Haushaltsgeräte haben also mittlerweile ihren Platz gefunden auf der Messe und sich gut etabliert. Und in diesen wenigen Jahren hat sich, begünstigt durch die allgemeine Thematisierung des Energieverbrauchs, die Energieeffizienz der großen Haushaltsgeräte („weiße Ware“) deutlich weiter entwickelt. Vor wenigen Jahren war noch die Energieeffizienzklasse A der Maßstab für Kühlschrank, Waschmaschine & Co. Doch mittlerweile schreitet die Technik bei den Haushaltsgeräten so schnell voran wie bei der Unterhaltungselektronik. Die Energieeffizienzklasse A+++ und teilweise deutlich darunter ist heute der Maßstab. Es wird spannend wie es politisch weiter gehen wird, oder ob es bei dieser Einteilung der Energieeffizienzklassen bleibt. … den ganzen Artikel lesen »