Werbung

Schlagwort: Heizung

Die 5 großen Probleme der Wärmewende

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Sanierung und Probleme der Wärmewende
Sanierung mit Solaranlage zur Heizungsunterstützung und Warmwasserversorgung, Foto: dena/ Zukunft-Haus

Es gibt 5 große Probleme der Wärmewende. Das Thema habe ich schon oft aufgegriffen und möchte dies noch weiter erörtern. In diesem Beitrag reagiere auf einen Text von Energieblogger Frank Urbansky. Er hat in der letzten Woche in einem Text erklärt warum die Energiewende auf der Stelle tritt. Er bezog sich dabei nur auf die Förder-Landschaft in Deutschland. Es werde vor allem der Neubau gefördert. Und der politische Kurs schlingert mit wechselnder Förderung und mit einem Scheitern des Gebäudeenergiegesetzes (GEG), sowie der steuerlichen Förderung von Gebäudesanierungen. Das ist alles in der Tat ein Hemmnis für die Wärmewende. Doch die Ursachen für das Stocken der Wärmewende sind vielschichtiger. Ich habe fünf Gründe entdeckt, warum die Wärmewende auf der Stelle tritt. … den ganzen Artikel lesen »

Erfüllungsoptionen für das EWärmeG aus Baden-Württemberg

Werbung

Ein Gastbeitrag von Svenja Vogel, Klimakönner GmbH

Solarthermie
Solarthermische Anlage, Foto: BDH

Um den Einsatz von Erneuerbaren Energien zu steigern und somit die Emission von schädlichen Treibhausgasen zu verringern, hat das Bundesland Baden-Württemberg das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) ins Leben gerufen. Dieses tritt bei einer Erneuerung der Heizungsanlage bei Bestandsgebäuden in Kraft. Seit der Novellierung im Jahr 2015 sind Haushalte dazu verpflichtet 15 % ihrer Wärme aus Erneuerbaren Energien zu gewinnen. Auch Nichtwohngebäude sind seitdem von diesem Gesetz betroffen.

Um den Haushalten aufzuzeigen, wie das Gesetz und somit die 15 % Erneuerbaren Energien erreicht werden können, hat das Land verschiedene Erfüllungsoptionen entwickelt. Diese sollen im Folgenden genauer vorgestellt werden. … den ganzen Artikel lesen »

Die Liste der 8 Bereiche der Digitalisierung der Wärmeversorgung

Nicht nur Katzen mögen Wärme, Foto: Pixabay/ Goergl

Digitalisierung im Energiesektor beschränkt sich nicht auf den Strommarkt, Digitalisierung gibt es auch im Wärmesektor. Und die soll sogar einen nennenswerten Beitrag leisten können zur Reduzierung des Heizenergieverbrauchs. Die Erwartungen sind hoch bei der Digitalisierung der Wärmeversorgung. Mir fallen einige Bereiche der Wärmeversorgung ein, in denen heute bereits die Digitalisierung verbreitet ist. Daher wird es mal Zeit darüber zu schreiben und in einer Liste aufzuzählen. Fehlen noch wichtige Punkte?

Über die Digitalisierung der Wärmeversorgung wird nicht oft gesprochen, dabei gibt es bereits viele Produkte und Angebote auf dem Markt. In der Blogparade zur Digitalisierung der Energiewende war die Wärmeversorgung nur in zwei von 14 Beiträgen ein Thema. Wie so oft scheint die Wärme nicht so attraktiv zu sein. Dabei möchte sie, gerade jetzt im Winter, niemand vermissen. … den ganzen Artikel lesen »

Vom Dilemma der Heizungssanierung

Dilemma der Heizungssanierung
Architekturhaus mit Solarthermie-Kollektor, Foto: BSW-Solar/Wagner & Co.

Schon einmal vom Dilemma der Heizungssanierung gehört? Wer die Heizung austauscht steht heute vor einer großen Auswahl an unterschiedlichen Heizungen. Prinzipiell ist jede neue Heizung vom Energieverbrauch und CO2-Ausstoss besser als die alte Heizung. Daher sollte jede Heizungssanierung begrüsst werden. Doch die Mehrheit bleibt immer noch bei einer Gas- oder Öl-Heizung, was der Markt heute eben günstig anbietet. Damit bleiben sie die nächsten rund zwanzig Jahre bei einem fossilen Energieträger. Wer heute einen richtigen Schritt zur Dekarbonisierung, also zum Klimaschutz, beitragen möchte, muss bei der Heizung auf erneuerbare Energien setzen. Aber dazu bietet der Markt meines Erachtens nicht genügend attraktive Angebote für Heizungen mit erneuerbaren Energien. Das ist das Dilemma der Heizungssanierung. … den ganzen Artikel lesen »

Studien zeigen Einblick in den Heizungsmarkt

Studien Heizungsmarkt
Studien zum Heizungsmarkt von Thermondo und Kesselheld, Foto: pexels.com

Die Energiewende im Heizungskeller ist viel komplizierter als im Stromsektor. Wir können nicht einfach zum Ökoanbieter für Brennstoffe wechseln und alles wird gut. Und die Solarwärme vom Dach ist lange nicht so attraktiv wie im Stromsektor. Es ist also noch viel zu tun für eine Energiewende im Heizungskeller. Zwei Anbieter für den Heizungstausch, die ihre Kunden beide online gewinnen, haben fast zeitgleich unabhängig voneinander ihre Erfahrungen, bzw. die Wünsche der Kunden in einer Studie veröffentlicht. Teile der interessanten -Erkenntnisse möchte ich an Euch weiter geben. … den ganzen Artikel lesen »

Wärmepumpen: umweltfreundlich & kostensparend

Gesponsorter Gastbeitrag der Firma Heliotherm Wärmepumpentechnik Ges.m.b.H

Wärmepumpe mit Speicher, Foto: BDH Köln
Wärmepumpe mit Speicher, Foto: BDH Köln

Von einer Wärmepumpe haben viele schon einmal gehört, sich darunter etwas vorzustellen, fällt den meisten aber schwer. Wenn alle Rahmenbedingungen stimmen, arbeitet eine Wärmepumpe wesentlich effektiver als konventionelle Heizungssysteme und schont dabei noch dazu die Umwelt – und den Geldbeutel. Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine Wärmepumpe anzuschaffen, der sollte einige wichtige Punkte beachten. Im folgenden Beitrag erfahren Sie welche Arten von Wärmepumpen es gibt, wie sie funktionieren, welche Vor- und Nachteile sie bieten und für wen sich eine Anschaffung lohnt! … den ganzen Artikel lesen »