Werbung

Schlagwort: Green Club Index

Energie sparen in Clubs und bei Veranstaltungen

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Energie sparend tanzen gehen, Quelle: Pixabay
Energie sparend tanzen gehen, Quelle: Pixabay

Noch einen Nachtrag zur Aktionswoche „Berlin spart Energie“ habe ich hier. Eine der Besichtigungstouren in dieser Woche ging zu vier Berliner Clubs und Veranstaltungsstätten und bot die Gelegenheit dort mal hinter die Kulissen zu schauen und sich über die Energiespar-Maßnahmen zu informieren. Mit dabei waren die Malzfabrik und die Ufa-Fabrik in Tempelhof, sowie das SO36 und das Matrix. Aber diese Stätten sind hier nicht das Thema.

Anläßlich der Beteiligung der Clubcomission Berlin an der Aktionswoche habe ich dem Pressesprecher einige Fragen gestellt zu diesem Thema. Mich hat die Bedeutung des Themas für die Veranstalter interessiert und welche Maßnahmen ergriffen werden.

Energiekosten bei Veranstaltungen reduzieren

Warum engagieren sich Berliner Clubs für Energieeffizienz und wie groß ist das Interesse?

Natürlich sehen Clubbetreiber ökonomische Aspekte und erhoffen sich Einsparungen. Aber gerade die Berliner Clubbetreiber und Veranstalter kommen oft aus alternativen Milieus und interessieren sich sehr für Themen wie Nachhaltigkeit und ökologische Aspekte. In Clubs kommt das aber noch zu selten zur Anwendung, weil bauliche Veränderungen oftmals auch gleich sehr teuer sind – insbesondere bei Zwischennutzungen in alten, sanierungsbedürftigen Gebäuden. Das Interesse wird zunehmend größer, weil auch durch Preiserhöhungen der ökonomische Druck wächst. … den ganzen Artikel lesen »

Clubs und Diskotheken reduzieren Energiekosten mit dem Green Club Index

Werbung

Green Club Index Illustration
Energieeffizienz im Clubbereich, Quelle: Green Club Index

Kürzlich hatte ich geschrieben, dass Energieeffizienz nicht nur eine Sache von Privathaushalten ist, auch in Industrie, Handel und Gewerbe steckt ein großes Potential zur Reduzierung des Energieverbrauchs, wie zum Beispiel in Supermärkten. Es gibt aber auch weitere Bereiche unseres Lebens mit großem Potential für mehr Energieeffizienz. Mich erreichte gestern ein Hinweis auf die Energieeffizienz in Clubs und Diskotheken, den ich hier gerne weiterempfehle.

Die Idee zum klimafreundlichen Ausgehen und Feiern stammt aus dem Projekt Green Club Index der EnergieAgentur.NRW und der Green Music Initiative. Ein Club oder eine Diskothek durchschnittlicher Größe hat einen jährlichen Stromverbrauch von etwa 120.000 kWh. Das entspricht dem Jahresverbrauch von über30 Drei-Personen-Haushalten oder einem CO2-Ausstoß von knapp 67 Tonnen pro Club. Die bundesweit mehr als 5.500 Clubs und Diskotheken sind insofern nicht nur für guten Groove verantwortlich, sondern auch für deutliche Mengen an Treibhausgas-Emissionen.

„Der Green Club Index liefert Clubbetreibern Know-how, wie sie ihren Energieverbrauch senken können und wo sie kompetente Ansprechpartner in ihrer Nähe finden“, so Verena Müller von der EnergieAgentur.NRW.

… den ganzen Artikel lesen »