Schlagwort: bürgerenergie

Was ist eigentlich ein Prosumer?

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Was ist eigentlich ein Prosumer?
Prosumer-Familie, Foto: Grammer Solar / R. Ettl

Im Zuge der Energiewende tauchen neue Akteure, wie die Prosumer, in der Energielandschaft auf. Wisst Ihr alle was Prosumer sind? Ich habe festgestellt, nicht allen Leserinnen und Lesern ist klar, was ein Prosumer ist. Erst recht ist nicht bekannt, wie sich diese neuen Akteure auf den Markt auswirken. Auch diejenigen, die diesen Begriff bereits kennen und nutzen, werden vermutlich noch nicht alle Facetten des Prosumers kennen.

Mit diesem Beitrag möchte ich den Begriff „Prosumer“ erklären und die Chancen, bzw. Probleme, die sich daraus ergeben, mit Euch diskutieren. Wenn Euch der Beitrag gefällt, werde ich gerne weitere Begriffe erklären und diskutieren. … den ganzen Artikel lesen »

Kommunale Nahwärme ist eine Chance für Wärmewende und Bürgerenergie

kommunale Nahwärme
Wachsendes Interesse von Kommunen an Versorgung mit Nahwärme, Grafik: Agentur für Erneuerbare Energien

Zunehmend wird das Feld der kommunalen Nahwärmeversorgung für die Energiewende erschlossen. Auch für die Bürger-Energiegenossenschaften kann die Nahwärme ein neues Betätigungsfeld werden, um die Energiewende im Wärmesektor voran zu bringen. Das Potential im Wärmesektor ist schließlich noch groß, viele Kommunen sind daran interessiert und der Wärmemarkt ist nicht so stark reguliert wie der Stromsektor. Viele spricht dafür, dass Nahwärmenetze künftig eine größere Rolle spielen werden. Doch die praktische Umsetzung ist auch sehr komplex, benötigt erfahrene Partner und die Kommune, um das Projekt mit lokaler Wärme erfolgreich an die Hausbesitzer zu bringen. Im folgenden Beitrag etwas Hintergrund zum Thema kommunale Nahwärme, ein paar Zahlen, etwas zu den verwendeten Technologien und ein paar praktische Beispiele. … den ganzen Artikel lesen »

Mini-Photovoltaik von Solarheld im Crowdfunding unterstützen

Solarheld-Module
Solarheld-Module am Balkon, Foto: Solarheld

Die Stromerzeugung in den eigenen Händen zu haben übt für viele Menschen eine große Faszination aus, auch wenn es nur ein kleiner Anteil  am benötigten Strom ist. Daher sind die kleinen Mini PV-Anlagen mit nur einem Modul für viele Menschen interessant. So kann jeder die Sonne nutzen, auch Mieter und Eigentümer ohne eigene Dachfläche. Die kleinen Anlagen werden für den Betrieb nur in die Steckdose eingesteckt. Aktuell können die Mini PV-Anlagen von Solarheld per Crowdfunding finanziert werden. … den ganzen Artikel lesen »

Podcast 52 über die Bürgerbeteiligung an der Energiewende

Podcast energynet.deDie Energiewende ist mehr als nur eine Änderung der Technologie, um die sich einige wenige Unternehmen kümmern. Sie ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt, an dem sich viele Bürger beteiligen. Sie wollen selbst etwas zum Ausbau der erneuerbaren Energien beitragen, durch eine eigene PV-Anlage oder durch die Beteiligung an einer Energiegenossenschaft. Die Bürger wollen auch mitreden können beim Bau neuer PV- und Windenergieanlagen vor Ort. Die Bürgerbeteiligung ist vielschichtig und ein wichtiger Faktor für den Ausbau der Erneurbaren Energien.

Bürgerbeteiligung wird zu wenig thematisiert

Da aber zu wenig über die Beteiligung der Bürger geschrieben oder gesprochen wird, habe ich die Bedeutung der Bürgerbeteiligung zum Thema der neuen Podcast-Ausgabe gemacht. Mein Gesprächspartner war Anatol Itten von der Stiftung 100 prozent erneuerbar. Er hat sich auf die Beteiligung von Bürgern und Mediation spezialisiert und einige Artikel darüber veröffentlicht. Recht aktuell sind die Beiträge „Gut gedacht ist nicht gut gemacht“ im Magazin energiezukunft und „Die Bürgerbeteiligung maximal reduziert“ bei klimaretter.info. … den ganzen Artikel lesen »

Podcast 51 über das neue EEG 2016 und die Folgen für die Energiewende

Podcast energynet.deSelten habe ich bisher beim Podcast ein so aktuelles Thema erwischt wie für diese Ausgabe. Die Überarbeitung des Erneuerbare Energien Gesetzes, das EEG 2016, steht aktuell an und sorgt für großen Unmut im Umfeld der Energiewende. Den vielen engagierten Bürgern wird die Arbeit für den Ausbau der erneuerbaren Energien erschwert bis unmöglich gemacht.

Mit meinem Gesprächspartner für diese Ausgabe, René Mono, hatte ich bereits zu Beginn der Podcast-Zeit Ende 2012 gesprochen. Er ist Geschäftsführer der Stiftung 100 prozent erneuerbar und Vorstandsvorsitzender des Bündnis Bürgerenergie e.V. und damit ein echter Experte für die Energiewende und dem Engagement der vielen Bürgerinnen und Bürger. … den ganzen Artikel lesen »

Podcast 50 über neue Geschäftsmodelle für Bürgerenergiegenossenschaften

Podcast energynet.deDer Ausbau Erneuerbarer Energien ist ins Stocken geraten, für die vielen Energiegenossenschaften in Deutschland wird es immer schwerer in Wind- und Solarenergie zu investieren. Doch es gibt noch viele weitere Geschäftsmodelle für Bürgerenergiegenossenschaften, um die Energiewende voran zu bringen. Erzeugung und Verbrauch von Strom aus Wind und Sonne muss vor Ort zusammen gebracht werden – die Bereiche Wärme, Strom und Mobilität werden verbunden, um das Optimum aus den erneuerbaren Energien heraus zu holen.

Über diese Aufgaben hatte ich vor Ostern mit Frau Dr. Verena Ruppert, Geschäftsführerin des Landesnetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz e.V., und Mareen Moll, Energieagentur Rheinland-Pfalz, gesprochen. Sie sind Auftraggeber der Studie „Geschäftsmodelle für Bürger-Energiegenossenschaften“, die im Februar veröffentlicht wurde und kennen die Arbeit der Genossenschaften sehr gut. Erstellt wurde die Studie vom Netzwerk Energiewende Jetzt e.V., der 100 prozent erneuerbar stiftung und StoREgio Energiespeichersysteme e.V.. … den ganzen Artikel lesen »