Kategorie: Solarenergie

Solar Impulse – beeindruckender Flug mit Solarenergie um die Welt

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Solar Impulse 2
Solar Impulse 2 im Flug über Hawaii während Wartungsarbeiten in 2016, Foto: © Solar Impulse

Solar Impulse – der Traum vom Fliegen mit Solarenergie. Noch eine Etappe fehlt, dann ist erstmals ein Flugzeug um die Welt geflogen ohne einen Tropfen Kerosin zu verbrauchen, nur mit der Kraft der Sonne. Mit zwei Piloten, die abwechselnd fliegen, hat das Solar-Flugzeug Solar Impulse 2 auf bisher 16 Etappen die um Welt gezeigt, dass der fliegen mit Solarenergie möglich ist.

Dieses beeindruckende Projekt zeigt, was alles machbar sein kann, wenn man sich ein Ziel vorgenommen hat. So wie Bertrand Piccard, der die Idee hatte ein Solar-Flugzeug zu bauen. Flugexperten hatten ihm gesagt, so etwas funktioniert nicht. Doch er lies sich nicht beirren und versuchte es weiter mit Nicht-Experten. Wissenschaftler aus anderen Bereichen von der École  Polytechnique Fédérale de Lausanne (ETH), dem MIT der Schweiz konnte er für seine Idee gewinnen. Darunter war auch der erfahrene Pilot und Maschinenbau-Ingenieur André Borschberg, der das Flugzeug schließlich mitentwickelt hat und es abwechselnd mit Bertrand Piccard bei der Weltumrund fliegt. … den ganzen Artikel lesen »

Photovoltaik-Eigenverbrauch und Direktverbrauch im Gewerbe – so geht Energiewende

Photovoltaik auf GewerbedachWas mich reizt sind neue innovative Geschäftsmodelle, die gleichzeitig die Energiewende voran bringen. Ich bin davon überzeugt, dass wir jetzt immer mehr solcher Modelle sehen werden. Findige Unternehmer sind schneller als die Regulierung des Staates. Daher hatte ich mich gefreut über das positive Ende im Podcast zum EEG 2016. Mein Ziel ist es hier mehr solcher innovativen Ideen und Unternehmen vorzustellen und sie damit zu unterstützen, wie die Beiträge zum Mieterstrom und zum Photovoltaik-Eigenverbrauch.

Bislang noch nicht erwähnt hatte ich das Unternehmen Wirsol aus dem badischen Waghäusl bei Mannheim. Wirsol ist ein Projektentwickler und Dienstleister für erneuerbare Energien. Spannend finde ich die Kreativität der Projekte, denn Wirsol setzt schon einige Zeit auf Mieterstrom und Photovoltaik-Lösungen für Gewerbe. Von zwei aktuellen Beispiele möchte ich hier zwei Projekte zeigen. … den ganzen Artikel lesen »

EEG 2016: Abstand zum PV-Ausbaukorridor wird größer und nichts ändert sich

EEG 2016: #fragwürdigZur Zeit wird wieder das über das Erneuerbare Energien Gesetz, das EEG 2016, diskutiert. Hast Du schon was davon mitbekommen? Außer bei den Interessierten und bei Fachleuten ist das kein Thema mehr. Wir Energieblogger wollen das ändern und die Diskussion in die Öffentlichkeit tragen mit der Aktion #Fragwürdig – denn die Änderungen sind wieder einmal sehr fragwürdig. Unsere Fragen sollen die Diskussion anregen und weiter geleitet werden an die verantwortlichen Politiker.

Die neuen Änderungen werfen viele Fragen auf und sind, nach unserer Ansicht sehr fragwürdig. Daher wird es Zeit, dass sie bekannt werden und darüber gesprochen wird. Die Diskussion soll weiter geteilt werden und Politiker angeschrieben werden, damit es auch Antworten auf unsere Fragen gibt. … den ganzen Artikel lesen »

Kiezstrom vom Dach und Energiesparberatung für Mieter

Kiezstrom für Mieter in Berlin-Hellersdorf
Die Photovoltaikanlage der BEA in der Adele-Sandrock-Straße spart 22 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Foto: Berliner Energieagentur

Wer in Berlin-Hellersdorf jetzt einen Vertrag zur Lieferung von BEA-Kiezstrom abschließt, profitiert zusätzlich durch eine kostenlose Energiesparberatung. Die Berliner Energieagentur hat in Hellersdorf eine neue Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen und bietet den vor Ort erzeugten Strom den 44 Mietern des Gebäudes der Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH an. Zusätzlich zum günstigen Kiezstrom erhalten neue Kunden eine Stromsparberatung und ein Energiesparset.

Die neue Photovoltaikanlage befindet sich auf einem aus den 1990er Jahren stammende Gebäude in der Adele-Sandrock-Str. 40-46 in Berlin-Hellersdorf mit 44 Wohnungen. Die inzwischen 53. Photovoltaikanlage der Berliner Energie-Agentur (BEA) hat einen Jahresertrag von 37 Megawattstunden und erzielt eine CO2-Einsparung von 22 Tonnen pro Jahr. Insgesamt wurden 156 Module des deutschen Herstellers Heckert Solar auf einer Dachfläche von 820 Quadratmetern verbaut. … den ganzen Artikel lesen »

Mit Eigenstrom kann man sich mehr leisten (Sponsored Post)

Dieser Beitrag ist Sponsored Post im Auftrag der SolarWorld AG

Mit Eigenstrom kann man sich mehr leisten - SolarWorld AG
Solarworld: Mit Eigenstrom kann man sich mehr leisten, Foto: SolarWorld AG

Für den Einbau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach kann man unterschiedlich argumentieren. Mit Klimaschutz, Beitrag zur Energiewende, Nachhaltigkeit und anderen wichtigen Gründen. Aber bei vielen Menschen sind es ganz andere Beweggründe, die sie ansprechen ihre Entscheidungen zu fällen. Die Werbung im Fernsehen zeigt es uns immer wieder – da wird nicht mit nüchternen Fakten argumentiert. Emotionen werden dort transportiert.

Aus der Photovoltaikbranche kennen wir solch emotionale Werbung kaum bis gar nicht. Heute ist meistens das Budget für Werbung nur sehr begrenzt durch den deutlichen Rückgang in der Installation von Photovoltaik-Anlagen. Videos sind dabei erst recht selten zu sehen. … den ganzen Artikel lesen »

Sonnige Heizung – so wird das kein Plus mit der Solarwärme

Dieser Artikel ist Teil 6 von 6 über Heizen mit erneuerbaren Energien
Solarwärme
BDH Kampagne „Sonnige Heizung – immer im Plus“, Foto: BDH

Es sieht so aus als kommt doch noch Bewegung in die Heizung mit erneuerbaren Energien, insbesondere mit Solarwärme. Nach dem eigenen Label für den Kollektorertrag, ich weiß immer noch nicht, warum nicht der Ertrag der kompletten Anlage zertifiziert wird, gibt es nun von der Heizungsindustrie eine neue Kampagne für die Heizung mit Solarenergie – unter dem Motto „Sonnige Heizung – immer im Plus“.

Woraus besteht die neue Solarwärme-Kampagne?

Von der Website des Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie BDH bin ich auf die Kampagne „Sonnige Heizung – immer im Plus“ gekommen. Diese Kampagne adressiert Hausbesitzer und Handwerker. Sie informiert oberflächlich über die Funktion der Nutzung der Solarwärme, über die Förderung, Gründe für Solarwärme, den Ablauf der Modernisierung und über das ErP-Label. Hinzu kommen noch ein paar Downloads für Fachhandwerker.

Soweit ich erkennen kann, besteht die Kampagne nur aus der Website. Ob das Handwerk mit genaueren Informationen versorgt wird, um die Kunden zu überzeugen, kann ich nicht erkennen.  … den ganzen Artikel lesen »