Kategorie: Heizung

Wo war die Wärmewende auf der ISH 2017?

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
Wärmewende ISH 2017
Beispiel für Wärmewende auf der ISH 2017 bei Stiebel Eltron mit Haustechnik für KfW Effizienzhaus 40 plus

Was gibt es neues von der Industrie für die Wärmewende auf der ISH 2017? Welche neuen Möglichkeiten haben Eigentümer und Bauherren, die mit ihrer Heizung einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen? Mit diesen Fragen im Kopf bin ich zur internationalen Heizungsmesse ISH 2017 nach Frankfurt am Main gefahren. Auf der größten und wichtigsten Messe der Branche haben die Hersteller ihre aktuellen Produkte für Handwerker und Fachplaner vorgestellt. Klimaschutz und Energiewende waren aber auch dieses mal nur ein Randthema und können in der Branche noch nicht als selbstverständlich betrachtet werden. Die Digitalisierung der Heizung und Vernetzung hingegen schreitet deutlich voran. … den ganzen Artikel lesen »

Solarthermie kann auch Heizung im Mehrfamilienhaus

Solardach Solarthermie Mehrfamilienhaus
Solardach Sonnenhaus Schuster, Foto: Sonnenhaus Schuster / Petra Höglmeier

Solarthermie kann auch im Mehrfamilienhaus einen großen Teil der Wärme erzeugen und erhält auch in diesem Jahr eine attraktive Förderung. Das Sonnenhaus-Institut berichtete vor einigen Wochen über die hohen Deckungsraten der Solarheizungen, die Speichergrößen und die attraktive Förderung der BAFA. Da das Thema kaum ein Medium aufgegriffen hat, möchte ich kurz vor Beginn der Heizungsmesse ISH diese Informationen an meine Leserinnen und Leser weiter geben.  Im Ausbau der Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien liegt eine der großen aktuellen Aufgaben der Energiewende und im Klimaschutz. Bisher hat sich zu wenig getan und der Austausch der Heizungen alleine wird nicht reichen für den Klimaschutz. … den ganzen Artikel lesen »

Erfüllungsoptionen für das EWärmeG aus Baden-Württemberg

Ein Gastbeitrag von Svenja Vogel, Klimakönner GmbH

Solarthermie
Solarthermische Anlage, Foto: BDH

Um den Einsatz von Erneuerbaren Energien zu steigern und somit die Emission von schädlichen Treibhausgasen zu verringern, hat das Bundesland Baden-Württemberg das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) ins Leben gerufen. Dieses tritt bei einer Erneuerung der Heizungsanlage bei Bestandsgebäuden in Kraft. Seit der Novellierung im Jahr 2015 sind Haushalte dazu verpflichtet 15 % ihrer Wärme aus Erneuerbaren Energien zu gewinnen. Auch Nichtwohngebäude sind seitdem von diesem Gesetz betroffen.

Um den Haushalten aufzuzeigen, wie das Gesetz und somit die 15 % Erneuerbaren Energien erreicht werden können, hat das Land verschiedene Erfüllungsoptionen entwickelt. Diese sollen im Folgenden genauer vorgestellt werden. … den ganzen Artikel lesen »

Erneuerbare Wärmeversorgung mit Langzeit-Monitoring in Köln

Wohngebäude
Wohngebäude, Foto: unsplash.com

Eine Wärmeversorgung von neu gebauten Gebäuden mit 100 Prozent erneuerbaren Energien ist heute bereits möglich. Ein Beispiel ist die „Vogelsiedlung“ in Köln-Westhofen mit 84 Wohnungen. Die Siedlung mit sechs neu errichteten dreigeschossigen Gebäuden mit Staffelgeschoss wird mit Wärme aus 250 m² Solarkollektoren und vier Holzpelletkesseln versorgt. Alle sechs Gebäude erfüllen die hohen Anforderungen eines KfW Effizienzhaus 40 und weisen im Energieausweis einen geringen Energiebedarf von 32 kWh/m²a aus. Als Besonderheit werden die Meß- und Abrechnungswerte dieser Gebäude im Projekt ReConGeb über 15 Jahre lang gesammelt und ausgewertet. Das Ziel dieses Projektes ist die Überprüfung des tatsächlichen Erfolges für den Klimaschutz. … den ganzen Artikel lesen »

Die Liste der 8 Bereiche der Digitalisierung der Wärmeversorgung

Nicht nur Katzen mögen Wärme, Foto: Pixabay/ Goergl

Digitalisierung im Energiesektor beschränkt sich nicht auf den Strommarkt, Digitalisierung gibt es auch im Wärmesektor. Und die soll sogar einen nennenswerten Beitrag leisten können zur Reduzierung des Heizenergieverbrauchs. Die Erwartungen sind hoch bei der Digitalisierung der Wärmeversorgung. Mir fallen einige Bereiche der Wärmeversorgung ein, in denen heute bereits die Digitalisierung verbreitet ist. Daher wird es mal Zeit darüber zu schreiben und in einer Liste aufzuzählen. Fehlen noch wichtige Punkte?

Über die Digitalisierung der Wärmeversorgung wird nicht oft gesprochen, dabei gibt es bereits viele Produkte und Angebote auf dem Markt. In der Blogparade zur Digitalisierung der Energiewende war die Wärmeversorgung nur in zwei von 14 Beiträgen ein Thema. Wie so oft scheint die Wärme nicht so attraktiv zu sein. Dabei möchte sie, gerade jetzt im Winter, niemand vermissen. … den ganzen Artikel lesen »

Vom Dilemma der Heizungssanierung

Dilemma der Heizungssanierung
Architekturhaus mit Solarthermie-Kollektor, Foto: BSW-Solar/Wagner & Co.

Schon einmal vom Dilemma der Heizungssanierung gehört? Wer die Heizung austauscht steht heute vor einer großen Auswahl an unterschiedlichen Heizungen. Prinzipiell ist jede neue Heizung vom Energieverbrauch und CO2-Ausstoss besser als die alte Heizung. Daher sollte jede Heizungssanierung begrüsst werden. Doch die Mehrheit bleibt immer noch bei einer Gas- oder Öl-Heizung, was der Markt heute eben günstig anbietet. Damit bleiben sie die nächsten rund zwanzig Jahre bei einem fossilen Energieträger. Wer heute einen richtigen Schritt zur Dekarbonisierung, also zum Klimaschutz, beitragen möchte, muss bei der Heizung auf erneuerbare Energien setzen. Aber dazu bietet der Markt meines Erachtens nicht genügend attraktive Angebote für Heizungen mit erneuerbaren Energien. Das ist das Dilemma der Heizungssanierung. … den ganzen Artikel lesen »