Kategorie: Heizung

SHK-Handwerker über die Heizung mit erneuerbaren Energien

Anzeige

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de
SHK-Handwerker Heizung erneuerbare Energien
Ergebnisse der Umfrage unter SHK-Handwerker über Heizung mit erneuerbaren Energien, Foto: www.co2online.de

Eine Heizung auf der Basis von erneuerbaren Energien ist die Zukunft der Heiztechnik. Das sagen mehr als 83 Prozent der SHK-Handwerker, die an einer Umfrage zur Energiewende in der Heiztechnik teilgenommen haben. Diese Umfrage hatte ich zusammen mit Energieheld und meistertipp in den letzten beiden Wochen durchgeführt. Das scheine eine klare Sache zu sein. Nur der Weg dahin ist nicht ganz so eindeutig. Denn die eine Technologie für die Heizung wird es nicht geben, die Handwerker sehen für die Zukunft vor allem eine Kombination aus mehreren Heizungsarten. Und noch fehlt die Nachfrage aus dem Markt für erneuerbare Energien bei der Heizung. Es ist also noch ein weiter Weg zur Energiewende in der Heizung. … den ganzen Artikel lesen »

Künstliche Intelligenz macht die Fernwärme smart

Werbung

Künstliche Intelligenz Fernwärme
Symbolbild für künstliche Intelligenz in der Fernwärme, Foto: pexels.com/ Kaique Rocha

Normalerweise denken wir bei Smart-Grids an die Stromnetze, die eine schwankende Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien, die Speicherung und den Verbrauch optimal aufeinander abstimmen. Aber an Wärmenetze denkt dabei heute noch keiner. Doch auch bei der Fernwärme können wir Erzeugung, Speicherung und Verbrauch optimieren, um Kosten und CO2-Emissionen einzusparen. Mit der Hilfe von künstlicher Intelligenz können wir Spitzenlasten in der Erzeugung reduzieren, Wärme in den Häusern speichern und den Verbrauch, wenn möglich verlagern. Für diese Technologie habe ich in den letzten Tagen zwei interessante Beispiele entdeckt, die ich hier gerne vorstellen möchte. Eine stammt von der Hochschule Kempten und die andere vom finnischen Start-up Leanheat. … den ganzen Artikel lesen »

Was denkt das SHK-Handwerk über die Energiewende?

Umfrage SHK-Handwerk Energiewende
Umfrage zur Energiewende im SHK-Handwerk, Foto: gratisography.com

Noch einmal zum Thema Handwerker und Energiewende. Das beschäftigt mich schon einige Zeit. Wir reden viel über Produkte von Herstellern, neue Geschäftsmodelle und Wünsche der Endkunden, wie in den Umfragen zur Zukunft der Heiztechnik. Aber  diejenigen, die es umsetzen sollen, kommen dabei kaum zu Wort, das Handwerk. Das Handwerk hat aber besonders im Gebäudesektor eine wichtige Aufgabe. Sie reicht von der kompetenten Umsetzung der Planung von Projekten bis zur Beratung und Realisierung von Maßnahmen beim Hausbesitzer. Daher möchte ich wissen wie SHK-Handwerker über die Energiewende in ihrem Bereich denken und habe mit den Partnern, Energieheld und Meistertipp, eine Umfrage erstellt. Über eine große Beteiligung würden wir uns sehr freuen. 😉 … den ganzen Artikel lesen »

Welcher Heiztechnik gehört die Zukunft?

Heiztechnik Trends
Heiztechnik Trends 2021: Umfrage von BauInfoConsult unter SHK-Installteuren, Grafik: BauInfoConsult

In der Heiztechnik spielt heute noch die gleich Technologie wie vor vielen Jahren eine große Rolle. Die Gas- und Öl-Brennwerttechnik legte in 2016 noch deutlich zu mit 4 bzw. 12 Prozent Wachstum. Die einzige Technologie, die auf Wachstumskurs ist, und Chancen hat Gas und Öl abzulösen, ist die Wärmepumpe. Sie legte in 2016 deutlich zu und erreichte einen neuen Rekord in der Anzahl der verkauften Geräte. Das wird sich in den nächsten Jahren noch fortsetzen. So sehen es die SHK-Installateure in Deutschland laut einer Umfrage in der neuen BauInfoConsult Jahresanalyse 2017/2018. Wärmepumpen und erneuerbare Energien in der Heiztechnik sind die stärksten Nachfragetrends in den kommenden drei Jahren. … den ganzen Artikel lesen »

Karte mit Wärmehotspots der FH Münster für Planung von Wärmenetzen

Wärmehotspots FH Münster
Projektteam Wärmehotspots der FH Münster mit Dr. Elmar Brügging, Prof. Dr. Christof Wetter, Hinnerk Willenbrink und Jigeeshu Joshi (v.l.) , Foto: FH Münster/Pressestelle

Wärmehotspots können helfen geeignete Gebiete für Wärmenetze zu finden. Das ist auch nötig, denn die Wärmewende braucht neue Lösungen. Bisherige Angebote auf dem Markt tragen nur wenig zum Fortschritt der Energiewende im Wärmesektor bei. Neun Prozent erneuerbare Wärme ist eindeutig zu wenig für einen wirkungsvollen Klimaschutz. Der Schwerpunkt der Wärmeversorgung liegt nach wie vor auf importiertem Öl und Gas. Wärmenetze können künftig eine gute Alternative sein. Ein Forschungsteam um Prof. Dr. Christof Wetter am Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt der FH Münster hat nun eine interaktive Karte für Kommunen im Münsterland vorgestellt. Sie können dort einsehen, wo Gebiete liegen, in denen Wärmenetze Sinn machen, in die sich wiederum erneuerbare Energien im großen Maßstab einspeisen lassen. „Wärme in der Euregio fokussieren und modernisieren“ (WIEfm) heißt das INTERREG-geförderte, deutsch-niederländischen Projekt. … den ganzen Artikel lesen »

3 Beispiele wie mit Fernwärme die urbane Wärmewende gelingen kann

Foto: Anthony Delanoix/ unsplash.com

Wie kann die urbane Wärmewende gelingen? In großen Städten ist nicht viel Platz für erneuerbare Energien und gleichzeitig ist der Energiebedarf pro Fläche sehr hoch. Wir müssen Lösungen finden für eine umwelt- und klimaschonende Wärmeversorgung der Zukunft. Das kann so aussehen, wie z.B. das Zukunftshaus der degewo in Berlin. Aber alle Gebäude in der Stadt können wir nicht auf diesem Weg sanieren. Die Fernwärme kann hier eine gute Lösung sein bei der die Stadt als Energiesenke des ländlichen Raums dient, als Ausgleich für Überschüsse von Solar- und Windstrom. Fernwärme kann aber noch viel mehr. Sie bietet die z.B. die Möglichkeit verschiedene Energieträger einzubinden um die jeweils optimale Quelle zu nutzen. Von den Berliner Energietagen hatte ich drei Beispiele mitgenommen, die ich hier gerne genauer vorstellen möchte.  … den ganzen Artikel lesen »