Kategorie: Allgemein

Mal Danke sagen

Machen Sie einen Stromvergleich auf Beste-Stromvergleich.de

Es wird wieder Zeit mich bei meinen treuen Leserinnen und Lesern zu bedanken. Jetzt ist energynet.de zum fünften Mal das einflussreichste Blog in der Kategorie “Energie und Umwelt” im größten deutschsprachigen Blog-Ranking bei ebuzzing.de. Grundlage dieser Bewertung sind die Anzahl der Beiträge, die Verlinkungen in anderen Blogs, sowie die geteilten Beiträge in Facebook und Twitter. Die geteilten Beiträge und Likes, aber auch die +1 auf Google sind alle eine Bestätigung meiner Arbeit und zeigen, dass ich mit diesen Beiträgen richtig liege und auf großes Interesse stoße. Meine Artikel sollen informieren und zum Nachdenken über verschiedene Themen der Energiewende anregen, das tun sie wohl auch mit der steigenden Anzahl an geteilten Beiträgen und Likes. Auch die zunehmende Anzahl der Kommentare hier sind eine Bestätigung, die zeigt, dass sich die Leserinnen und Leser mit den Inhalten auseinander setzen. weiterlesen ›

Die Nominierten der GreenTec Awards 2014 aus dem Energie-Bereich

GreenTec Awards 2013, Copyright: GreenTec Awards, Stefan Kraul Zu Beginn des Jahres habe ich in einer der ersten Beiträge die Kandidaten aus dem Themenbereich Energie im Online-Voting der GreenTec Awards 2014 vorgestellt. Bis Mitte Februar konnte eine Rekord-Beteiligung von knapp 100.000 registrierten Stimmen verzeichnet werden. Inzwischen tagte auch die 60-köpfige Jury und die Nominierungen für die Verleihung der GreenTec Awards 2014 stehen fest. Hier sind die nominierten aus dem Bereich Energie für die GreenTec Awards 2014: Nominierungen 2014 zum Thema Energie Kategorie Bauen & Wohnen  Carbon Concrete Composite (C3) von TU Dresden, Institut für Massivbau, ist ein neuer Materialverbund von Carbon und Hochleistungsbeton. Link zu weiteren Infos ECOLIFE – Das Umweltfenster von Kaiteya GmbH erstellt aus Produktionsrückständen der Holzindustrie und recyceltem Kunststoff ein ressourcenschonendes Fensterprofilsystem. mehr Infos Hausladestation für Elektrofahrzeuge von Etrel d.o.o. bietet schnelle, intelligente und einfache Aufladung eines Elektrofahrzeugs. mehr Infos weiterlesen ›

Intelligente Steckdose, die beim Stromsparen hilft

Intelligente Steckdose zum Stromsparen, Foto: parce.de

Intelligente Steckdose zum Stromsparen, Foto: parce.de

Wenn man genau weiß, wie viel Strom die einzelnen elektrischen Geräte benötigen und wann, dann kann man den Stromverbrauch einfacher reduzieren. Aber den Überblick zu behalten ist recht aufwändig, alleine schon um den gesamten Stromverbrauch im Blick zu behalten, benötigt man technische Hilfsmittel. Ich lese momentan noch meine Strom-, Wärme- und Wasserzähler unregelmäßig ab und trage die Daten im von Hand in den Energiemonitor ein. Alleine deshalb interessiere ich mich für neue Technologien, die mir das Leben einfacher machen.

Ich möchte aber auch wissen wie viel Strom die einzelnen Geräte benötigen, sowohl im aktiven als auch im passiven Zustand. Dazu könnte ich ein Messgerät an die einzelnen Geräte hängen und mir immer den aktuellen Verbrauch anschauen. Kann ich machen, wäre aber auch sehr aufwändig.

Smarte Steckdose schaltet Standby weg

Da passt ein kleines Gadget, das ich heute im Crowdfunding bei indiegogo gefunden habe. Das Parce One ist ein kleiner Zwischenstecker, der zwischen Stecker und der Steckdose eingesteckt wird. Dieses Gadget misst den Stromverbrauch und gibt die Daten in das vorhandene WLAN weiter in die Cloud. Per Smartphone-App hat man bequem den aktuellen Stromverbrauch immer im Blick. weiterlesen ›

Energy 3.0 – Die Evolution der Energieversorgung

Buch "Energy 3.0" von Rudy Provoost, Verlosung von 2 Büchern

Buch “Energy 3.0″ von Rudy Provoost, Verlosung von 2 Büchern

Wir erleben derzeit erst den Anfang eines großen Umbruchs in der Energieversorgung. Denn dazu gehört weit mehr als nur die Änderung in der Art der Erzeugung und Verteilung. Die Energieversorgung verändert sich von einer angebotsorientierten und zentralen Versorgung über die dezentrale und nutzergenerierte Energieversorgung hin zu einer genau an den jeweiligen Bedarf, also an den Verbraucher angepassten Energieversorgung. Das ist zumindest im wesentlichen der Inhalt des Buches “Energy 3.0″ von Rudy Provoost.

“Die Schaffung einer Energiewelt, die auf den Nutzer zugeschnitten ist.”

Dieses Buch, geschrieben auf Englisch, beschreibt den grundlegenden Wandel der Energieversorgung, den wir derzeit erleben. Die Energieversorgung, wie wir sie heute noch kennen, mit wenigen sehr großen Kraftwerken an zentralen Standorten, hat die Industrialisierung möglich gemacht. Sie steht aber heute vor großen Problemen und Herausforderungen, die sich nicht nur auf das Wachstum der erneuerbaren Energien beziehen. Steigende Kosten, negative Folgen für die Umwelt und vor allem ein steigender Energiebedarf von über 9 Milliarden Menschen auf der Welt. Mit der bisherigen Struktur und Art der Energieversorgung wird dies nicht lösbar sein. weiterlesen ›

Podcast 36 über neue Entwicklungen im Bereich Smart-Home

Die letzte reguläre Podcast-Ausgabe war schon einige Wochen her, aber jetzt wird es wieder regelmäßig mit neuen Ausgaben weiter gehen. Diese Woche habe ich gleich mal ein sehr aktuelles Thema aufgegriffen und mich mit dem Thema Smart-Home befasst. Das Thema ist ja in dieser Woche sehr aktuell und betrifft auch den persönlichen Energieverbrauch. Ich hatte mich sehr viel damit befasst in den letzten Tagen und Beiträge auf meinem neuen Blog intelligentesheim.de veröffentlicht.

Dazu habe ich mich mit mehreren Anbietern von Smart-Home Systemen und mit einer PR-Beraterin der Immobilienwirtschaft über dieses Thema unterhalten. Es ging in den Gesprächen natürlich um die Betrachtung der Übernahme von Nest durch  Google und die Auswirkungen auf den Gesamtmarkt.

Wir haben die Entwicklung des Smarthome-Marktes besprochen, teils spezielle Unterschiede zu Nest und ob das Smart-Home bestimmt wird durch technische Normen oder mehr durch das Internet der Dinge. Mich hat auch interessiert was die wirklichen Treiber für das Smart-Home sind und was für die Kunden wichtig ist. Auch die Frage nach dem Schutz der Privatsphäre, der Sicherheit persönlicher Daten und dem Schutz vor Ausspionierung habe ich angesprochen. weiterlesen ›

Energieblogger vor der Kamera

Wer sind denn eigentlich die Energieblogger? Über die im letzten Jahr entstandene Gruppe der Energieblogger hatte ich schon einiges geschrieben, über die Entstehung der Gruppe und das rasante Wachstum. Meinen Vortrag auf dem WordPress-Camp hatte ich im Jahresrückblick vorgestellt.  Alle Beiträge haben aber nur die Gruppe der Energieblogger als Ganzes zum Thema.

Wenn es um die Energieblogger geht, habe ich immer von der Gruppe geschrieben, aber nicht einzelne Blogger erwähnt. Vielleicht sollte ich mehr einzelne Personen erwähnen, xy macht dies und das für die Energieblogger, oder so ähnlich. Sollte ich das ändern, was meint Ihr?

Dafür erwähne und verlinke ich immer wieder einzelne Blogger in Beiträgen, egal ob sie zu den Energiebloggern gehören oder nicht. Und in den unregelmäßigen Toplisten, liste ich die beliebtesten Energieblogger auf, wie zuletzt im September 2013. Auch in meinen Podcast-Ausgaben habe ich schon mit einigen der Energieblogger gesprochen. Also könnten die Leser vielleicht schon einige der anderen Energieblogger kennen. weiterlesen ›