Kategorie: Allgemein

Podcast 41 über eine Expertenplattform für die Energiewende

Ausnahmsweise an einem Donnerstag geht es wieder weiter mit einer neuen Podcast-Ausgabe. Denn morgen beginnt das Barcamp Renewables 2014, wie wir seit dem letzten Podcast wissen. Ich werde erstmals dabei sein und freue mich schon viele meiner Gesprächspartner und Hörer persönlich zu treffen. Dezentrale Energiewende braucht Fachwissen für alle In der heutigen Ausgabe des Podcast geht es um Fachwissen zu allen möglichen Themen der Energiewende. Wenn das Thema Energie, von der Erzeugung bis zum Verbrauch, mit der Energiewende für mehr Menschen wichtig wird, dann ist auch mehr Wissen darüber notwendig. Es treten viele Fragen auf, sowohl fachlich als auch auf die aktuelle Politik bezogen. Gut also, wenn man weiß wo Experten zu finden sind, die man fragen kann und recht schnell kompetente Antworten geben. Aus anderen Themengebieten im Netz kennt man vielleicht schon Frage- und Antwortseiten. Für Fragen rund um die Energiewende gibt es die Expertenplattform Top50-Solar experts. Im Podcast habe ich mich mit Nicole Münzinger unterhalten, sie ist für die Moderation der Fragen und Antworten der Plattform zuständig. weiterlesen ›

Gesammelte Energie-Beiträge aus dem Netz in eigenen Magazinen

Der einfachste Preisrechner für Solarstrom

Es gibt mittlerweile im Netz so viele neue Nachrichten, Meldungen und Meinungen zum Thema Energie. Einen Überblick zu gewinnen ist da nicht sehr einfach.  Auch bei den Energiebloggern kommt man mittlerweile kaum hinterher die relevanten Themen zu verfolgen. Eine thematische Sammlung von neuen Beiträgen wäre da äußerst hilfreich. Die meisten Leserinnen und Leser haben einen speziellen Fokus an Themen, die sie interessieren. Manche verfolgen Blogs noch über einen Feedreader, manche suchen ihre Lieblings-Seiten gezielt auf und viele nehmen das, was ihnen in den sozialen Netzwerken gerade angezeigt wird. Auf all diesen Wegen kann man nicht alles mitbekommen, was sich gerade tut und was es innerhalb der eigenen Nachrichtenwelt gibt. Daher ist es wichtig, dass Inhalte zusammen getragen werden und, natürlich subjektiv nach eigenen Eindrücken und Vorlieben gesammelt werden. In der Medien-Fachsprache nennt man das heute “Content Curation“. Themen-Magazine mit gesammelten und sortierten Inhalten aus dem Netz Aktuelles Titelbild meines Themen-Magazins “Energieeffizienz” So habe ich, um einen Überblick in meine Themen zu bekommen, und diese interessanten Meldungen zu teilen, eigene Magazine beim Onlinedienst Flipboard erstellt, die gefüllt sind mit Links zu interessanten Texten, Grafiken und Videos. Diese können von jedem gelesen und auch abonniert werden. Wer nur am PC oder Notebook sitzt, kann diese Magazine im Browser lesen und wer mobile Geräte nutzt, wie Tablet und Smartphone, kann diese auch in der entsprechenden App schön aufbereitet lesen. Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert formuliert. weiterlesen ›

Mit Nachtspeicher-Öfen und Schwarmstrom Stromkosten sparen?

Der ursprüngliche Sinn von flächendeckendem Betrieb für Nachtspeicher-Öfen (NSÖ) lag darin, Überkapazitäten der Stromkonzerne in klingende Münze umzuwandeln. Die speziell für diesen Zweck eingeführten Nachtspeichertarife sorgten am Anfang tatsächlich für billige Heizungswärme. Strom kostete damals quasi nichts. Auch die Tatsache, dass keine Ascheentsorgung oder Schornsteine für die Abgase notwendig war und fossile Brennstoffe im Haus weder gelagert noch verbrannt werden mussten, bescherte knapp 1,9 Millionen Betreibern eine Elektroheizung mit Nachtstromtarif. Doch die Tarife für Nachtspeicherstrom zogen an. Auch die Primärenergiekosten für die Stromerzeugung durch Atomkraft, Gas und Kohle stiegen. Das einst als Zukunftsmodell bezeichnete Modell „Nachtstromspeicher“ rechnet sich heute nicht mehr. Elektroheizungen, welche nach dem thermodynamischen Prinzip arbeiten, werden zu Recht von den Umwelt- und Verbraucherverbände als umweltfeindlichste Energieverschwendung tituliert. Denn die Geräte wurden älter und verbrauchen mehr kWh für die gleiche Wärmemengenerzeugung. Leistungswerte von 4 kWh und höher pro Alt-Gerät sind eher die Regel, als die Ausnahme. Die Stromkosten gehen durch die Decke, bei weiterhin extrem schlechtem Wirkungsgrad für Elektroheizungen. weiterlesen ›

Weitere Infos zum Crowdfunding für die Energiewende

Crowdfunding  = Finanzierung durch viele Menschen mit jeweils kleinen Beträgen, Foto gefunden bei pixabay.com

Crowdfunding = Finanzierung durch viele Menschen mit jeweils kleinen Beträgen, Foto gefunden bei pixabay.com

Meine Beiträge über die großen Crowdfunding-Projekte in Deutschland haben großes Interesse hervor gerufen und auch eine interessante Diskussion über die Risiken ist entstanden. Ich möchte das Thema hier weiter aktuell halten und immer wieder aufgreifen. Auf einer eigenen Seite habe ich begonnen laufende Crowdfunding-Projekte zu sammeln, als Anlaufstelle für diese Art der Finanzierung der Energiewende durch die Bürger. Hinweise auf neue Projekte sind immer willkommen.

Tipps zur Minimierung des Risikos beim Crowdfunding

In dem ersten Beitrag hat sich eine Diskussion ergeben über die Risiken. Im letzten Beitrag zum Thema habe bin ich bereits auf die Risiken eingegangen, mache das hier aber gerne nochmal ausführlicher. Die Verbraucherzentrale NRW gibt hierzu den Hinweis, dass es sich nur um eine andere Vertriebsform für eine Geldanlage handelt und daher die gleichen Regeln der Geldanlage gelten. Beim Crowdfunding gibt es jedoch beispielsweise die Besonderheit, dass man auch kleine Beträge investieren kann. weiterlesen ›

Noch mehr Crowdfunding für die Energiewende in Deutschland

Crowd und Energieeffizienz

Die Crowd unterstützt Energieeffizienz, Grafik gefunden bei pixabay.com

In der letzten Woche hatte ich einen Beitrag geschrieben über Crowdfunding für die Energiewende in Deutschland. Dieser Text kam sehr gut an und wurde weit verbreitet, da ja auch ein aktuelles Projekt darin hervorgehoben wurde. Dieses Projekt ist das derzeit größte Crowdfunding für einen Solarpark in Deutschland, aber nicht aus dem gesamten Energiebereich. Da gibt es noch andere große und erfolgreiche Projekte, auch ein gerade laufendes Crowdfunding gehört dazu. Dieses laufende Projekt ist besonders interessant, denn es kombiniert verschiedene Bereiche der Energiewende.

Effiziente Beleuchtung und Photovoltaik für eine Groß-Druckerei

Der Trend in der Photovoltaik geht weg von den großen Solarparks, die nur auf Netzeinspeisung ausgelegt sind. Für diese Anlagen ist die Einspeisevergütung heute nicht mehr hoch genug, daher gibt es keine aktuellen Crowdfunding-Projekte mit neuen Solarparks. Der Solarpark Langenbogen ist bereits seit 2010 am Netz und wird daher nach dem damals gültigen EEG vergütet. weiterlesen ›

Crowdfunding für die Energiewende in Deutschland

 Luftaufnahme des Solarparks Langenbogen Copyright: Sonneninvest AG

Luftaufnahme des Solarparks Langenbogen
Copyright: Sonneninvest AG

Seit Ende letzten Jahres ist mir das Thema Crowdfunding für die Energiewende ein besonderes Anliegen. Es ist nach den erfolgreichen Bürgerenergiegenossenschaften ein weiterer Weg, um Bürger an der Energiewende zu beteiligen. Nur so kann die Energiewende erfolgreich fortgeführt werden. Ich habe einige Projekte vorgestellt und viele Anfragen erhalten, weitere Projekte vorzustellen, daher gibt es hier jetzt eine eigene Crowdfunding-Seite für die Vorstellung laufender Projekte aus dem Energiebereich.

Es gab bereits zahlreiche erfolgreiche Crowdfunding-Projekte für die Energiewende. Diese müssen sich nicht unbedingt auf erneuerbare Energien beschränken, so wird bei bettervest die Investition in Energieeffizienz – ganz ohne staatliche Förderung – für kleine und mittelständische Unternehmen erst möglich gemacht. weiterlesen ›