Energieeffizienz Veranstaltungen

Der 2. Energy Efficiency Hack sucht Energieeffizienz im smarten Supermarkt

EEHack 2017
Sieger der Danfoss Challenge 2017 bei #EEHack

Im Februar findet die zweite Ausgabe des Energy Efficiency Hack der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) statt. Bei diesem Hackathon entwickeln Studenten, Forscher, Designer zusammen mit Startup-Gründerinnen und Gründer neue Wege für die Steigerung der Energieeffizienz. Ihr Werkzeug dafür sind Daten aus dem realen Energieverbrauch und potentielle Nutzer in Gebäuden. In Kombination mit vernetzten Sensoren und Geräten entstehen innerhalb der zwei Tage neue innovative Services die Anwender zur Energieeinsparung nutzen können. Der 2. Energy Efficiency Hack findet am 18. und 19. Februar 2018 in Berlin statt. Auch in diesem Jahr ist energynet.de Medienpartner und wird ausführlich berichten.

Der 2. Energy Efficiency Hack

Bereits bei der ersten Ausgabe des Energy Efficiency Hack im März 2017 war das Interesse mit 164 Teilnehmerinnen (die gab es wirklich) und Teilnehmern aus neun Ländern sehr groß. Dabei gilt Energieeffizienz eher als trockenes und langweiliges Thema. Durch die Digitalisierung haben wir die Möglichkeit diese Bewertung zu ändern. So kann Energieeffizienz anschaulich und attraktiv werden für die Nutzer. Die Nutzung von Daten eröffnet viele neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz, die zur Verfügung stehende Energie können wir dann gezielter einsetzen wenn wir sie wirklich brauchen.

Alle Szenarien der Energiewende basieren auf einer Reduktion des Verbrauchs, Energieeffizienz ist und bleibt also notwendig. Viele Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz sind bereits vorhanden, doch sie müssen beim Anwender ankommen und zum Einsatz kommen. Hierfür können neue digitale Ansätze einen großen Beitrag leisten.

Der Energy Efficiency Hack der DENEFF verbindet Fachwissen aus Forschung und Wissenschaft mit Erfahrung aus dem Markt und der Kreativität, bzw. Agilität, von Studenten und Startups. Diese Kombination entwickelt sich auf dem Hackathon zu einer Art Hummer mit einem großen Hirn, mit Händen wie ein Schweizer Taschenmesser und starken Muskeln, so die DENEFF auf der Seite der Veranstaltung.

Energy Efficiency Hack 2018

Was ist ein Hackathon?

Damit alle Leserinnen und Leser genau wissen um was es geht und was ein Hackathon ist, möchte ich im folgenden versuchen dieses Format erklären. Wenn Fragen offen bleiben, beantworte ich diese gerne in den Kommentaren.

Bei Wikipedia heißt es, ein Hackathon ist eine kollaborative Software- und Hardwareentwicklungsveranstaltung. Das Wort Hackathon ist eine Mischung aus Hack und Marathon. Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der Dauer dieser Veranstaltung gemeinsam nützliche, kreative oder unterhaltsame Softwareprodukte herzustellen. Die Teilnehmer kommen üblicherweise aus verschiedenen Gebieten der Software- oder Hardwareindustrie und bearbeiten ihre Projekte häufig in funktionsübergreifenden Teams. Hackathons haben immer ein spezifisches Thema oder sind technologiebezogen.

Auf den Energy Efficiency Hack bezogen bedeutet dies, dass sich innerhalb dieser vorgegebenen Zeit am 19. Februar 2018 gemischte Teams zusammen finden, kreative Ideen entwickeln und auch schon erste Protoypen basteln. Am Ende stellen sie ihre Ideen dann einer Jury vor und die besten erhalten Preise für Ihre Ideen.

Challenge #1 mit Danfoss: Smarter Supermarkt

In Challenge 1 geht es beim 2. Energy Efficiency Hack um Energieeinsparung im Supermarkt und der sicheren Lagerung von Lebensmitteln durch die Nutzung von IoT-Technologien. IoT steht für „Internet of Things“ oder das Internet der Dinge, also vernetzte Geräte.

EEHackDas Problem um das es in dieser Challenge geht ist, dass zum einen weltweit ein Drittel der Lebensmittel weggeworfen wird, ein Viertel davon im Handel. Und auf der anderen Seite benötigt die sichere Lagerung von Lebensmitteln viel Energie. Beides hat miteinander zu tun und angesichts des Klimawandels sind Lösungen für einen effizienteren Energieeinsatz mit einer sicheren Lagerung von Lebensmitteln notwendig.

Für die Bearbeiter dieser Herausforderung gibt es viele unterschiedliche Fragen zu beantworten. Zum Beispiel welche  Verbindungen gibt es zwischen dem Energieverbrauch und der Umgebungstemperatur, der Kühlschranktemperatur und den äußeren Wetterverhältnissen? Oder wie findet man das Energieverbrauchsprofil in Geschäften und wie entdeckt man Anomalien in diesem Profil? Oder auch sehr spannend ist die Frage wie man Produkte identifizieren kann deren Haltbarkeitsdatum bald erreicht.

Gruppen, die sich beim Energy Efficiency Hack 2018 damit auseinander setzen wollen, erhalten Zugang zu einer Entwicklungsumgebung für IoT und Datenanalyse (IBM Watson und Microsoft Azure), Zugang zu einer Schnittstelle (API) eines Supermarkt Test-Systems und anonymisierte Daten von laufenden Supermärkten.

Interview mit Danfoss zum 2. Energy Efficiency Hack

Danfoss unterstützt bereits den 2. Energy Efficiency Hack und präsentiert die Challenge #1.

Was erhoffen Sie sich von der Unterstützung des Efficiency Hack 2018?

Danfoss: Wir erhoffen uns von der Unterstützung des Hackathons einerseits viele kreative und neue Ideen, wie der Energieverbrauch in Supermärkten mittels IoT-Technologien verringert werden kann. Auf der anderen Seite wollen wir bei dem Event viele verschiedene Menschen treffen und ihnen einen Einblick in die spannenden Projekte bei Danfoss geben. Nebenbei wollen wir die Teilnehmer auf einer sehr persönlichen Ebene kennenlernen und uns mit ihnen auf Augenhöhe austauschen.

Was kann ein Hackathon leisten, was andere Formate nicht können?

Danfoss: Ein großer Vorteil von Hackathons gegenüber anderen Formaten ist das Zusammentreffen von Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und die Entwicklung von innovativen und kreativen Lösungsansätzen im Team innerhalb kürzester Zeit. Dies ist vor allem für das Recruiting von neuen Mitarbeitern und das Employer Branding bei Danfoss sehr wertvoll für uns. Wir können bereits während der Veranstaltung potenzielle Kandidaten bei der Teamarbeit und beim Lösen unserer gestellten Challenge beobachten und ihre Fähigkeiten einschätzen. Wir nutzen das Zusammentreffen natürlich auch zum gegenseitigen Kennenlernen. Schließlich wollen wir den Teilnehmern zeigen, mit welchen spannenden Themen wir uns bei Danfoss beschäftigen und sie als potenzielle neue Mitarbeiter gewinnen.

In Supermärkten hat sich schon einiges verändert bei der Energieeffizienz, wie z.B. Kühlregale mit Türen. Welches Potential steckt noch in IoT hinsichtlich Energieeinsparung?

Danfoss: Mithilfe von IoT kann in einem Supermarkt eine Menge Energie gespart werden und das Verderben von Lebensmitteln minimiert werden. Beispielsweise anhand der Erstellung von Energieverbrauchsprofilen und Benchmarking von Supermärkten. Zudem kann das Internet der Dinge dazu genutzt werden, Lebensmittelsicherheitskontrollen durchzuführen und eine Korrelation der Außentemperaturen und der Kühlschranktemperaturen zu messen. Auch Kältemittelfüllstände können mittels moderner Technologien kontrolliert, Leckagen sofort erkannt und Performance-Optimierungen durchgeführt werden. Dies alles trägt dazu bei, Supermärkte noch energieeffizienter zu gestalten.

Was ist aus dem Siegerteam 2017 geworden?

Das Siegerteam aus dem letzten Jahr wurde in unser Danfoss Headquarter nach Nordborg in Dänemark eingeladen. Dort haben sie eine Gruppe von Senior Managern und Executives aus verschiedenen Bereichen in ganz Europa getroffen und ihnen ihre Lösungsansätze vorgestellt. Das Siegerteam hat den Pitch sehr gut vorbereitet und ihre Ideen in der Zwischenzeit weiter ausgebaut. Eine der Hauptstärken war die Diversität des Teams, was maßgeblich dazu beigetragen hat, dass sie die Danfoss Challenge gewonnen haben. Der Pitch und die darauffolgenden Diskussionen mit den Gewinnern haben zu vielen neuen Erkenntnissen und Insights für alle Beteiligten geführt. Das Siegerteam hat durch die Teilnahme an der Challenge und dem anschließenden Pitch und die Diskussionen einen guten Einblick in die Arbeitsweise von Danfoss und die vielen spannenden Projekte erhalten. Alle Teilnehmer können sich Danfoss als zukünftigen Arbeitgeber sehr gut vorstellen.

Energy Efficiency Hack 2018

Der Energy Efficiency Hack 2018 findet am 18. und 19. Februar 2018 in Berlin-Kreuzberg statt. Bewerbungen sind noch bis Anfang Februar möglich. Und wer nicht aus Berlin kommt, kann sich noch bis zum 14.01.2018 für eine Unterstützung bewerben.

Ich bin gespannt auf die zweite Runde des Energy Efficiency Hack. Nächste Woche geht es hier weiter mit der Vorstellung der zweiten Challenge.

About the author

Andreas Kühl

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Diie kostenlos zur Verfügung stehende Energie der Sonne und vom Wind sind für mich faszinierend und Herausforderung zugleich.
Sie suchen für Ihre Informationsseiten oder Ihren Blog immer wieder nach neuen, interessanten Inhalten? Oder Sie wollen Ihre Online-Kommunikation analysieren lassen? Informationen zum Leistungsangebot von Andreas Kühl finden Sie unter energynet.de/leistungen.

2 Kommentare

Click here to post a comment

Kategorien

Partner

Unterstützt meine Arbeit!

Unterstütze mich auf Steady

Werbung


Energieblogger, ich bin dabei!

energieblogger.net, ich bin dabei!

Werbung