Veranstaltungen

GBB-Award für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft in Österreich

GBB-Award
GBB-Award für Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Foto: pixabay/ StockSnap
GBB-Award
GBB-Award für Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Foto: pixabay/ StockSnap

Bereits zum 6. Mal wird in diesem Jahr der GBB-Award für nachhaltige Projekte und Produkte in der Immobilienwirtschaft in Österreich vergeben. Mit diesem Preis soll die Nachhaltigkeit in Immobilien stärker in den Blickpunkt gerückt werden. Vergeben wird der Preis auf der Green & Blue Building Conference am 08.11.2017 in Wien. Die Ghezzo GmbH zeichnet, als Ausrichter, mit dem Green & Blue Building Award Projekte, Produkte und Menschen aus, die besondere Impulse in Sachen Nachhaltigkeit setzen. Bewerbungen sind noch bis zum 20. Oktober 2017 möglich.

Die Green & Blue Building Conference

Ausrichter der 8. Green & Blue Building Conference in Wien sind der Event-Veranstalter Ghezzo GmbH mit Unterstützung von zahlreichen namhaften Partnern aus der Wirtschaft. Über 200 Vertreter der österreichischen Immobilienbranche treffen sich auf der eintägigen Konferenz.

Die Themen der Vorträge haben ein breites Spektrum, hier eine Liste mit einer Auswahl der interessantesten Beiträge:

  • Komplexität der Quartiersentwicklung
  • Intelligente Gebäude im Wohnbau, was ist wirklich smart und nachhaltig?
  • Nachhaltigkeit bei Gesundheitsimmobilien
  • Auswirkungen von Verkehrkonzepten der Zukunft auf die Immobilienbranche
  • Digitalisierung in der Immobilienbranche

Der Green & Blue Building Award

Am Abend der Konferenz wird zum bereits sechsten Mal der GBB-Award auf dem Gala-Dinner verliehen. Der Award soll einen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft leisten. Mit diesem Award sollen bereits fertige Projekte und Produkte ihre Bekanntheit steigern.

Ausgeschrieben sind zwei Kategorien, Projekte und Produkte, bzw. Services. Bei den Projekten können sich Leuchtturmprojekte bewerben, die zeigen was alles möglich ist bei der Nachhaltigkeit in Immobilien. Sie sind Vorbild für andere Eigentümer und Bauherren und liefern wichtige Erkenntnisse, bzw. Erfahrungen. In der Kategorie Produkte/ Services können technische und unternehmerische Innovationen eingereicht werden. Diese sollen einen Beitrag dazu leisten Gebäude effizienter und gesünder zu machen und Energie einzusparen.

In der Jury des GBB_Awards sitzen Bau- und Immobilien-Experten, sowie Nachhaltigkeits-Fachleute aus Österreich und Deutschland. Die Einreichungsfrist des 6. GBB-Award endet am 20. Oktober 2017.

Die Gewinner des GBB-Award 2016

So richtig anschaulich wird ein Preis erst durch die Liste der Gewinner aus den letzten Jahren. Daher möchte ich die Gewinner aus 2016 kurz vorstellen. Die Preisträger erhalten übrigens, was ich wirklich passend finde, keine Pokale oder ähnliches. Sie bekommen einen Bonsai Pfefferbaum als Preis. Die Preisträger übernehmen damit Verantwortung für einen lebenden Preis, als Symbol für die Verantwortung in der Immobilienwirtschaft. Zusätzlich sind die Blätter des Baumes ein raffiniertes Gewürz.

Kategorie Projekte: Krankenanstenaltgesellschaft Steiermark

In 2016 gewann die Steiermärkische Krankenanstaltengesllschaft mbH (KAGES) aus Graz den GBB-Award in der Kategorie Projekte. Sie hat einen Leitfaden erstellt, mit dem alle baulichen Maßnahmen ab 5 Mio. Euro, nachhaltig durchgeführt werden. Dieser sollen helfen alle relevanten, ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Aspekte zu berücksichtigen. Die Gebäude werden auch dadurch über den gesamten Lebenszyklus betrachtet und die Nutzer stehen im Mittelpunkt.

Kategorie Produkte/ Services: BELIMO Energy Valve

Die Kategorie Produkte/ Services konnte in 2016 das Schweizer Unternehmen Belimo mit dem Produkt Energy Valve für sich entscheiden. Dieses Ventil erhöht die Energieeffizienz von Wärmetauschern durch die Optimierung der Differenztemperatur. Es gibt den Energieverbrauch von Heiz- und Kühlsystemen in Echtzeit aus und macht sie damit transparent.

Sonderpreis für Smart-City Graz Mitte

Neben den beiden Kategorien hat die Smart-City Graz Mitte einen Sonderpreis für die Entwicklung eines ganzen Stadtteils erhalten. Die Smart-City Graz Mitte ist das erste mit Platin-Zertifikat, nach DGNB Standard, ausgezeichnete Stadtquartier. Es legt Wert auf kurze Wege mit Vorrang für sanfte Mobilität, sowie auf Ressourcenschonung und ein lebenswertes Umfeld.

 

Schlüsselwörter

About the author

Andreas Kühl

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Diie kostenlos zur Verfügung stehende Energie der Sonne und vom Wind sind für mich faszinierend und Herausforderung zugleich.
Sie suchen für Ihre Informationsseiten oder Ihren Blog immer wieder nach neuen, interessanten Inhalten? Oder Sie wollen Ihre Online-Kommunikation analysieren lassen? Informationen zum Leistungsangebot von Andreas Kühl finden Sie unter energynet.de/leistungen.

Ein Kommentar

Click here to post a comment

  • Sehr Interessant. Bisher wusste ich nicht, dass es einen solchen Preis gibt.
    Da Nachhaltigkeit aber ein großes Thema ist welches uns alle angeht finde ich es toll. Wohnen müssen wir ja alle irgendwo und noch viel lieber dann natürlich nachhaltig 🙂

Kategorien

Partner

Unterstützt meine Arbeit!

Unterstütze mich auf Steady

Werbung


Energieblogger, ich bin dabei!

energieblogger.net, ich bin dabei!

Werbung