Energieeffizienz-Netzwerk Dresden bringt den Erfahrungsaustausch bei Energieeffizienz nach Sachsen

Dieser Artikel ist Teil 14 von 18 über Serie Energieeffizienz-Netzwerke
Energieeffizienz-Netzwerk Dresden gestartet
Viele Wege führen zu Energieeffizienz im Unternehmen, am effektivsten ist es im Energieeffizienz-Netzwerk, Foto aus dem Museum of Modern Art, New York, Quelle: unsplash.com

Es war recht ruhig hier in den letzen Wochen und Monaten was Beiträge zur Serie Energieeffizienz-Netzwerke angeht. Es gab zu wenig neues und ich habe mich nicht um weitere Inhalte gekümmert. Jetzt soll es aber wieder weitergehen und mehr Beiträge zum Thema geben. Heute habe ich gelesen vom ersten Energieeffizienz-Netzwerk, das in Sachsen gestartet ist. Am 14.01.2016 sind 14 Unternehmen aus Dresden und dem näheren Umland zum Treffen des neu gegründeten „Energieeffizienz-Netzwerk Dresden“ zusammen gekommen.

SAENA und IHK Dresden leiten das Energieeffizienz-Netzwerk Dresden

Die Netzwerkträger Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH und Industrie- und Handelskammer Dresden begrüßten die 14 teilnehmenden Firmen in der Sachsenfenster GmbH & Co. KG in Rammenau.

„Ziel der Netzwerkarbeit ist es nicht nur, Einsparpotenziale zu identifizieren und Maßnahmen zur Nutzung abzuleiten“, betont Christian Micksch, Geschäftsführer der SAENA. “Die Unternehmen lernen, wie das Bewusstsein der Mitarbeiter für einen nachhaltigen Umgang mit Energie gestärkt werden kann.“

Unbürokratischer Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen

Der Schwerpunkt des Netzwerks soll auf dem unbürokratischen Austausch der Unternehmen in vier jährlichen Treffen zum Thema Energieeffizienz liegen. Es geht auch um die Nutzungsmöglichkeiten und die Herausforderungen, welche bei der Umsetzung auftreten. Ein Expertenteam, bestehend aus einem Moderator und einem Energieberater ist in dem Energieeffizienz-Netzwerk Dresden für eine zielführende Gesprächsleitung und den fachlichen Input verantwortlich.

Beim ersten Netzwerk-Treffen erläuterte ein externer Referent den Unternehmen die wirtschaftliche Bewertung von Investitionsvorhaben zur Energieeinsparung. Im Anschluss starteten rege Diskussionen, indem die Teilnehmer von Ihren eigenen Erfahrungen berichteten. Termin und Thema für das nächste Netzwerktreffen stehen bereits fest. Die Teilnehmer haben bereits Empfehlungen bekommen, wie sie sich auf dieses Treffen vorbereiten können.

In Sachsen unterstützt die SAENA ideell und finanziell die Bildung von Energieeffizienz-Netzwerken. Dafür arbeitet sie eng mit der Regionalvertretungen der IHK und der Handwerkskammer zusammen.

Gibt es weitere neue Netzwerke oder ist es wirklich so ruhig geworden um die Netzwerke? Die Info für diese Meldung stammt von der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke.

Um die 500 Netzwerke bis 2020 zusammen zu bekommen, muss noch deutlich mehr getan werden. Dabei gibt es für Unternehmen kaum eine effektivere Möglichkeit sich mit Energieeffizienz zu beschäftigen als in einem Netzwerke.

 

Artikelserien-Navigation<< Jahrestag Initiative Energieeffizienz-Netzwerke – noch ist der Erfolg möglichEnergieeffizienz-Netzwerk der mitteldeutschen Industrie gestartet >>

Über Andreas Kühl

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Diie kostenlos zur Verfügung stehende Energie der Sonne und vom Wind sind für mich faszinierend und Herausforderung zugleich. Sie suchen für Ihre Informationsseiten oder Ihren Blog immer wieder nach neuen, interessanten Inhalten? Oder Sie wollen Ihre Online-Kommunikation analysieren lassen? Informationen zum Leistungsangebot von Andreas Kühl finden Sie unter energynet.de/leistungen.

Eine Antwort auf Energieeffizienz-Netzwerk Dresden bringt den Erfahrungsaustausch bei Energieeffizienz nach Sachsen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *