Azoren-Insel Graciosa will mit erneuerbaren Energien unabhängig von fossilen Energien werden

Younicos Inselteststand in Berlin von innen

Younicos Inselteststand in Berlin von innen

Der Energieversorger der Azoren, die EDA, und der Berliner Spezialist für Energie-Speicher Systeme, Younicos, haben in der vergangnen Woche einen Stromliefervertrag zur Installation des weltweit ersten erneuerbaren Energiesystems auf Basis von bis zu 100 Prozent Wind- und Sonnenstrom auf der Insel Graciosa unterzeichnet. Durch die Verdrängung von immer teuerer werdendem importierten Dieselkraftstoff wird das auf erneuerbare Energien ausgerichtete System Portugal über die 20-jährige Laufzeit des Projekts voraussichtlich 1,5 Millionen Euro an Ersparnis bringen.

Hierzu wird das Berliner auf erneuerbare Energien spezialisierte Unternehmen Younicos eine Projektgesellschaft gründen und deren Eigen- wie Fremdkapitalfinanzierung sicher stellen. Diese Gesellschaft wird 25 Millionen Euro in ein erneuerbares Energiesystem, zunächst bestehend aus einem 5,4 MW Windpark, einem 500 kW Photovoltaikkraftwerk, 2,5 MW Batteriespeichern sowie einem eigens von Younicos entwickeltem Energiemanagementsystem, investieren.

Das System soll ab 2014 ca. 70 Prozent des 13 GWh Jahresstromverbrauchs von Graciosa decken. Die Dieselgeneratoren werden nur noch als Reservesystem benötigt. Die 4.800 Einwohner der Insel werden wie bisher die EDA für ihren Strom bezahlen und die gleiche, oder sogar bessere, Stromqualität erhalten.

Duarte Ponte, Präsident der EDA: “Mein Dank gilt Alexander Voigt und dem gesamten technischem Team von Youncios, die mit uns gemeinsam mehrere Jahre auf diese Rahmenvereinbarung hin gearbeitet haben, um Graciosa 70 Prozent erneuerbar zu machen. Der Erfolg dieses Projekts wird ein Meilenstein für die Zukunft der Erneuerbaren auf den Azoren und allen entfernt gelegenen Gebieten auf dieser Welt sein. Wir wünschen Ihnen allen Erfolg! Die EDA ist stolz darauf, dass bereits heute 30 Prozent unser Energie aus erneuerbaren Quellen stammt. In naher Zukunft möchten wir gerne mehr als 50 Prozent unserer Energieproduktion aus Geothermie, Photovoltaik, kleinen Wasserkraftwerken und Windkraft decken. Graciosa wird zeigen, dass dies mit der richtigen Technologie möglich ist.

”

Alexander Voigt, Gründer und CEO von Younicos: “Ich möchte mich bei Duarte Ponte, EDA-CEO Francisco Botelho und all unseren portugiesischen Partnern sowie unserem Team und unseren Beratern, die diese Vereinbarung möglich gemacht haben, bedanken. Dies ist ein Riesenschritt – für uns, und für Erneuerbare allgemein. Auf Graciosa zeigen wir, dass Erneuerbare technisch wie wirtschaftlich fossilen Energieträgern überlegen sein können. Wir werden gleichzeitig CO2 reduzieren und die Energiekosten senken.”

Youncios und die EDA haben viele Jahre eng an der Vorbereitung dieses bahnbrechenden Projekts zusammengearbeitet. Den Nachweis der technischen Machbarkeit seines Systems erbringt Youncios bereits in seiner einzigartigen Test- und Demonstrationsanlage in Berlin-Adlershof. Diese Anlage enthält die wichtigsten Bestandteile des neuen, hybriden Systems und kann die Energieflüsse auf Graciosa im Maßstab 1:3 simulieren.

Über EDA – Electricity of the Azores, S.A.:

Die EDA ist der Energieversorger der Azoren und für die Produktion, Verteilung und Vermarktung von Elektrizität für die neun Azoreninseln verantwortlich. Stets darauf bedacht Strom aus einheimischen Quellen maximal zu nutzen, und damit die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu minimieren, übernimmt die EDA eine Schlüsselrolle in der regionalen Entwicklung. Unser Ziel ist es mit azorrianischer Energie Wert zu schaffen und hohe Qualität sicherzustellen, verbunden mit tiefem Respekt für die Umwelt.

Über 

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible vor allem für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Aber auch die kostenlose Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt ist faszinierend und Herausforderung zugleich.

    Mehr von mir im Netz:
  • facebook
  • flickr
  • googleplus
  • linkedin
  • pinterest
  • skype
  • twitter
  • youtube

Kategorien: erneuerbare energien, International Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Antwort zu Azoren-Insel Graciosa will mit erneuerbaren Energien unabhängig von fossilen Energien werden

  1. Thomas Wuttke schrieb:

    Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein riesiger für meine Lieblingsinsel Graciosa.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>