Wechsel zu Ökostrom kann die Stromkosten reduzieren

Verivox Ökostrompreisindex, Stand Juli 2012

Verivox Ökostrompreisindex, Stand Juli 2012

Über den Strompreis wird sehr viel diskutiert zur Zeit, so auch hier im Blog. Die Stromkosten werden bei vielen Diskussionen über die Energiewende als eine Belastung gesehen. Dabei ist heute mehr denn je der einfachste Weg zur Reduktion der Stromkosten der Wechsel des Stromanbieters. Dennoch hat bisher nur ein kleiner Teil der deutschen Stromverbraucher, ca. 10%, ihren Stromlieferanten gewechselt.

Der Wechsel zu Ökostrom wird von vielen Verbrauchern mit höheren Kosten verbunden. Das muss aber nicht sein, denn das Verpraucherportal Verivox hat herausgefunden, dass gute Ökostromtarife günstiger sind als die herkömmlichen Stromtarife. Was ein gutes Ökostromangebot ist, wird weiter unten näher definiert, aber ein gutes Ökostromgütesiegel ist ein wichtiges Verkaufsargument. Verbraucher können also Kosten sparen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun.

Der zunehmenden Bedeutung der Ökostromtarife auf dem Strommarkt trägt Verivox nun mit der Berechnung eines bundesweiten Ökostrompreisindexes Rechnung.

Ökostrompreisindex deutlich unter Grundversorgungstarifen

Der Verivox-Ökostrompreisindex weist im Juli 2012 einen Kilowattstundenpreis von durchschnittlich 24,3 Cent aus. Bei einem Vier-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von 4.000 kWh pro Jahr kommen so jährliche Stromkosten von 970 Euro zusammen.

Wie groß die Preisunterschiede sind, zeigt ein Vergleich mit herkömmlichen Angeboten. Wer sich noch nie um einen günstigeren Stromtarif gekümmert hat, wird höchstwahrscheinlich noch zu den Preisen des örtlichen Grundversorgungstarifes beliefert.

Im Bundesdurchschnitt kostet eine Kilowattstunde Strom in der Grundversorgung derzeit 26,7 Cent. Bei gleichem Verbrauch entstehen so Kosten von 1.069 Euro.

Die Ökostromtarife sind damit im Durchschnitt fast 100 Euro günstiger als die örtliche Grundversorgung.

Methodologie des Ökostrompreisindexes

Der Verivox-Ökostrompreisindex berücksichtigt die wichtigsten Ökostromangebote in Deutschland. Dazu gehören die günstigsten Angebote der größten und bekanntesten Ökostromanbieter (LichtBlick, EW Schönau, Greenpeace Energy, Naturstrom) sowie die jeweils günstigsten Angebote mit den Ökostromgütesiegeln OK power und Grüner Strom Label. Die günstigsten Angebote mit TÜV-Zertifizierung werden ebenfalls mit in die Berechnung einbezogen. Zu Angeboten mit der TÜV-Zertifizierung gehört z.B. NaturEnergiePlus als ökologischer Stromanbieter.

Mehr

Weitere Informationen wie leicht der Wechsel zu einem Ökostromanbieter ist und, dass man damit sparen kann, zeigt die Ausgabe “Ökostrom leicht gemacht” vom Green Radio bei dem Online-Radio detektor.fm

Über 

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible vor allem für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Aber auch die kostenlose Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt ist faszinierend und Herausforderung zugleich.

    Mehr von mir im Netz:
  • facebook
  • flickr
  • googleplus
  • linkedin
  • pinterest
  • skype
  • twitter
  • youtube

Kategorien: Ökostrom, Strom Schlagwörter: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>