Kommunen können mit energieeffizienter Straßenbeleuchtung viel Geld sparen

Radweg Kremperheide bei Nacht, Quelle: www.indal-gmbh.de

Radweg Kremperheide bei Nacht, Quelle: www.indal-gmbh.de

Jede zweite deutsche Kommune schätzt den Zustand ihrer Straßenbeleuchtung als veraltet ein. Das ergab eine Umfrage der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) unter mehr als 1.000 deutschen Kommunen. Dabei könnten Kommunen in Deutschland durch moderne, energieeffiziente Straßenbeleuchtung große Einsparungen erzielen – mehr als 300 Millionen Euro* pro Jahr.

Fehlende Finanzierungsmöglichkeiten sind nach Einschätzung der befragten Kommunen das größte Problem bei der Umsetzung von Modernisierungsprojekten. Die Initiative EnergieEffizienz unterstützt Kommunen mit einem Online-Angebot unter www.lotse-strassenbeleuchtung.de bei der Modernisierung der Straßenbeleuchtung und bei der Wahl passender Finanzierungsmodelle.

Der „Lotse energieeffiziente Straßenbeleuchtung“ zeigt, wie eine veraltete Straßenbeleuchtung Schritt für Schritt saniert oder gegen eine neue Anlage ausgetauscht werden kann. Dabei werden für alle Teilaspekte – von der Bestandsaufnahme, über die Planung bis hin zu Ausschreibung, Vergabe und Wartung – umfangreiche Hintergrundinformationen, praktische Tipps und Tools angeboten.

Das Online-Angebot bietet auch einen Überblick über geeignete Finanzierungsmodelle, Fördermittel und die zinsvergünstigten Kredite der KfW, die Kommunen für die energetische Modernisierung der Straßenbeleuchtung in Anspruch nehmen können. Wie die Umfrage zeigt, besteht hier vor allem bei kleineren Kommunen noch großer Informationsbedarf.

Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der dena und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Der „Lotse energieeffiziente Straßenbeleuchtung“ wird unterstützt durch den Deutschen Städte- und Gemeindebund e. V. (DStGB), die KfW Bankengruppe sowie den Zentralverband der Elektroindustrie e. V. (ZVEI).

Im Dezember 2011 befragte die Initiative EnergieEffizienz der dena im Rahmen einer exklusiv mit dem Partner KfW Bankengruppe durchgeführten Umfrage insgesamt 1.033 Mitarbeiter kommunaler Verwaltungseinrichtungen zum Zustand der Straßenbeleuchtung und zu Hemmnissen bei der Modernisierung. Die Befragung erfolgte postalisch und online.

Weitere Informationen zur Umfrage unter www.stromeffizienz.de/presse/pressemitteilungen/umfrage-deutsche-strassenbeleuchtung-veraltet.html

Annahme: Einsparpotenzial in Höhe von 2,2 TWh durch energetische Modernisierung, Strompreis: 14 ct/kWh. Quelle: Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB).

Über 

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible vor allem für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Aber auch die kostenlose Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt ist faszinierend und Herausforderung zugleich.

    Mehr von mir im Netz:
  • facebook
  • flickr
  • googleplus
  • linkedin
  • pinterest
  • skype
  • twitter
  • youtube

Kategorien: Licht Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort zu Kommunen können mit energieeffizienter Straßenbeleuchtung viel Geld sparen

  1. Kästel schrieb:

    Interesse besteht für Inselanlage an drei kleinen Aero Craft 240. Bitte unterbreiten Sie uns eine Angebot Komplett.

    mfg

    G. Kästel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>