Vorstellung der globalen Windenergie-Datenbank

Presseinformation der globalen Winddatenbank “The Wind Power” von Sven Träder:

Das Jahr 2010 hat viele Neuerungen auf der globalen Winddatenbank “The Wind Power” gebracht die wir Ihnen hiermit kurz vorstellen möchten.

11 neue Länder in denen Windenergie installiert ist erhöhte die Anzahl auf 104.

4874 neue Windparks aus allen fünf Kontinenten, womit die Datenbasis fast verdoppelt wurde.

Mit 35 neuen Herstellern, sowie 8 Herstellern die nicht mehr am Markt aktiv sind hat die Gesamtzahl an Herstellern, die bei The Wind Power aufgenommen sind auf 119 erhöht. Die Anzahl an Turbinen wurde dabei um 291 auf 723 verbessert.

Unsere Bilderdatenbank wurde um 872 erweitert, womit fast 10.000 Bilder mit Windparks und Turbinen verbunden sind.

Wesentliche Verbesserungen wurden im Bereich der Suche und Recherche von Turbinen erreicht:

  • Möglichkeit nach aktiven und inaktiven Herstellern voneinander getrennt zu suchen
  • Option On- und Offshoreturbinen zu differenzieren
  • Unterscheidung direktangetriebene (ohne Getriebe) von Anlagen mit Getrieben.

Falls Ihr Windpark, Unternehmen oder Hersteller noch nicht in unserer Datenbank vorhanden ist, so nehmen wir Sie gerne nach Zusendung der Daten auf. Falls Sie Bilder von Windparks, Anlagen und weiteres haben, verknüpfen wir diese gerne mit unserem Datenbestand.

Das zweisprachige(englisch/französisch) Rechercheportal für die Windenergie „The Wind Power“, ist eine Datenbank, welche die globale Windindustrie abbildet.

„The Wind Power“ richtet sich an alle, die sich mit Windenergie beschäftigen, da hier so ziemlich jeder Hersteller mit einer detaillierten Aufstellung seines gesamten Produktportfolio, viele Projektierer und Betreiber von Windparks, sowie diverse statistischen Angaben zu allen Ländern, die Windenergie installiert haben, miteinander verbunden sind. Damit ist es möglich auf einen Blick zu erkennen, wo ein Entwickler WEA’s mit der genauen Anzahl und deren MW projektiert hat. Bei genauerer Recherche sieht man welcher Hersteller und welche Anlage genutzt wurde. Dadurch kann man in einem weiteren Schritt erkennen, in welchen Windparks die unterschiedlichen WEA’s der Hersteller installiert sind.

Sehr viele der Windparks sind mit Google Maps verbunden, womit auf den Karten der jeweiligen Kontinente und Länder eine Übersicht über alle bei uns aufgenommenen Windparks zu erkennen ist.

Wöchentliche Updates erhöhen unsere Datenbasis um unserem Ziel, alle Windparks dieser Erde auf einer Webseite darzustellen in Zukunft zu erreichen.

Im Weiteren findet man hier eine sehr große Anzahl an Bildern, die mit Windparks und Turbinen verbunden sind (mehr als 10000 Fotografien).Auch zur Webseite gehört ein französisch- und englisch sprachiges Forum über die Windenergie.

Referenz, wo unser Datensatz benutzt wird, ist die Kampagne vom EWEA (European Wind Energy Association) „Breath of a fresh air“.

Über 

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible vor allem für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Aber auch die kostenlose Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt ist faszinierend und Herausforderung zugleich.

    Mehr von mir im Netz:
  • facebook
  • flickr
  • googleplus
  • linkedin
  • pinterest
  • skype
  • twitter
  • youtube

Kategorien: Windenergie Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>