Solarmonat Mai mit Blog-Parade zur Woche der Sonne

Die Woche der Sonne findet in diesem Jahr vom 16. bis 25. Mai statt. Es wird wieder bundesweit Veranstaltungen zur Solarenergie geben. Auch 2008 sind alle Handwerker, Solarvereine, Kommunen, Anlagenbetreiber, Schulen und weitere Solarakteure eingeladen die Woche der Sonne mit eigenen Veranstaltungen zu beleben.

Das möchte ich zum Anlass nehmen mich im Mai schwerpunktmäßig mit Solarenergie zu befassen. Und ich möchte auch andere Blogger, Leser, Kommentierer usw. dazu aufrufen sich zu beteiligen.

Ich selbst werde zahlreiche Video-Beiträge, fachliche Beiträge und Solar-Presseinfos zusammentragen und würde mich über Berichte von „Woche der Sonne“ Aktionen sehr freuen. Einiges davon habe ich schon vorbereitet.

Diesen Beitrag werde ich als Blog-Parade anmelden, damit dient er als Startpunkt der Blog-Parade, die bis zum 25. Mai laufen wird. Das heißt, dass ich möglichst viele Blogger suche, die selber einen oder mehrere Beiträge zur Solarenergienutzung verfassen werden und diese Beiträge dann mit dem Beitrag hier verlinken, bzw. einen Trackback-Link setzen. Ich werde alle Beiträge sammeln und am Ende des Monates eine große Übersicht erstellen und veröffentlichen.

Also auf an die Tasten und schreibt viele tolle Beiträge zur Solarenergie – ich freue mich schon jetzt darauf.

Über Andreas Kühl

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Diie kostenlos zur Verfügung stehende Energie der Sonne und vom Wind sind für mich faszinierend und Herausforderung zugleich. Sie suchen für Ihre Informationsseiten oder Ihren Blog immer wieder nach neuen, interessanten Inhalten? Oder Sie wollen Ihre Online-Kommunikation analysieren lassen? Informationen zum Leistungsangebot von Andreas Kühl finden Sie unter energynet.de/leistungen.

19 Antworten auf Solarmonat Mai mit Blog-Parade zur Woche der Sonne

  1. Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung soll sinnvoller sein? Das ist wohl Werbung für Westaflex aber Wärmerückgewinnung kostet viel mehr als es bringt und hat auch noch die Gefahr von hygienischen Problemen. Da bin ich der falsche Ansprechpartner für dieses Stichwort.

  2. @Ricarda Michalski
    Da muss ich dann aber auch mal wiedersprechen!
    Das deutet eher auf eine falsch geplante und oder flasch installierte Anlage hin.
    Klar ist natürlich, dass man im Hochsommer einen Wärmeüberschuss hat. D.h. im Gegenzug aber auch, dass meine normale Heizung den Sommer über aus ist!
    Eine gut geplante, installierte und eingestellte thermische Solaranlage erweitert diese Zeit dann in noch in die Übergangszeit.
    In diesem Jahr war im Januar teilweise die Heizung aus, die Solaranlage hat ausgereicht und wir mussten nicht frieren oder kalt duschen!

    Meine Anlage bescherte mir im ersten Jahr eine Heizkostenersparnis (inkl. WW) von ca. 30%. Durch weitere Optimierungen (und das Wetter spielt mit?) hoffe ich in diesem Jahr den Wert noch zu übertreffen.

    Und das Ihre Feng-Shui Beraterin keine Probleme mit einer Wasserquelle auf dem Dach hatte!!!

    Das hab ich nämlich auch schon erlebt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *