Licht Strom

Eine Energiesparlampe spart bis zu 190 Euro

Mit einem Handgriff bis zu 190 Euro* sparen. Das ist möglich, wenn Verbraucher im Laden zur richtigen Lampe greifen. Denn wer sich statt für die veraltete Glühlampe für eine Energiesparlampe entscheidet, spart dauerhaft Strom und Geld. Wird zum Beispiel bei einem Deckenfluter die 120-Watt-Glühlampe durch eine 23-Watt-Energiesparlampe ersetzt, spart das über die Lebenszeit nur einer Lampe schon rund 190 Euro*. Das ist meist mehr, als die Anschaffung des Deckenfluters gekostet hat. Werden gleich mehrere Lampen ausgetauscht, bringt das noch mehr für die Haushaltskasse. Wer genau wissen will, wie viel sich durch den Wechsel der einzelnen Lampen sparen lässt, findet jetzt unter www.stromeffizienz.de einen Kosten-Check für Lampen.

Lohnt es sich wirklich eine Energiesparlampe zu kaufen? Diese Frage stellen sich Verbraucher oft, wenn Sie im Laden stehen und feststellen, dass die effiziente Alternative zur Glühlampe in der Anschaffung ein wenig teurer ist. Doch wer sich für die scheinbar günstigere Glühlampe entscheidet, zahlt langfristig drauf. Denn Energiesparlampen verbrauchen im Vergleich zu Glühlampen bis zu 80 Prozent weniger Strom, bei gleicher Helligkeit. Was das konkret für Portemonnaie und Haushaltskasse heißt, zeigt die Initiative EnergieEffizienz unter www.stromeffizienz.de. Mit dem einfach bedienbaren Lampen-Check ist per Mausklick ablesbar, wie viel Euro der Wechsel einer einzelnen Lampe über deren Lebenszeit spart. Denn ein weiterer wichtiger Vorteil von Energiesparlampen ist, dass sie im Vergleich zur klassischen Glühlampe etwa zehnmal so lange halten. Das heißt das lästige Lampenwechseln ist viel seltener nötig.

Wer die Einsparpotenziale der Energiesparlampen optimal nutzen will, findet unter www.stromeffizienz.de auch eine praktische Lampen-Einkaufshilfe zum Herunterladen. Eine handliche Übersicht zeigt, welche Glühlampe sich durch welche Energiesparlampe ersetzen und wie viel sich dadurch sparen lässt. Zusätzliche Beratung und Informationen zum Thema energieeffiziente Beleuchtung gibt es vom 18.2. bis 1.3.2008 auch im Rahmen der Aktion „Wer will schon im Treibhaus leben? Energiespartage im Karstadt Warenhaus“ bei allen teilnehmenden Karstadtfilialen. Außerdem wird in den Warenhäusern gleichzeitig zum stromsparenden Kochen informiert.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft – EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG – getragen und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

* Berechnungsgrundlagen für den Vergleich Energiesparlampe 23 Watt, Glühlampe 120 Watt. Strompreis: 20 Cent pro kWh. 5 € Mehrkosten für den Kauf einer Energiesparlampe (Brenndauer: 10.000 Std.) gegenüber 10 herkömmlichen Glühlampen (Brenndauer: je 1.000 Std.).

Schlüsselwörter

Über den Autor

Andreas Kühl

Energieblogger aus Leidenschaft mit großem Faible für effiziente Energienutzung im Strom- und Wärmebereich. Diie kostenlos zur Verfügung stehende Energie der Sonne und vom Wind sind für mich faszinierend und Herausforderung zugleich.
Sie suchen für Ihre Informationsseiten oder Ihren Blog immer wieder nach neuen, interessanten Inhalten? Oder Sie wollen Ihre Online-Kommunikation analysieren lassen? Informationen zum Leistungsangebot von Andreas Kühl finden Sie unter energynet.de/leistungen.

2 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben

  • So richtig die Argumente der längeren Nutzbarkeit der Lampen und Stromeffizienz sind, kommt bei derlei wünschenswerter Fürsprache für Energiesparlampen ein mittelbarer Aspekt ungerechterweise zu kurz: Resourcenschonung und Umweltschutz. Diese merkt man nicht direkt im Portemonnaie, aber Aspekt der Nachhaltigkeit in diesem Zusammenhang sollte auch ins rechte Licht gerückt werden. Einhergehen mit der Nutzung energieeffizienterer Leuchten und Beleuchtungssysteme sollte dann aber auch eine Verhaltensänderung gehen. Nur, weil ich jetzt überall Energiesparlampen verwende, heisst das doch noch lange nicht, dass überall auch dauernd das Licht brennen muss.

    Weitere Infos zum Energie sparen mit Energiesparlampen, deren Auswahl und Entsortung: http://www.prediger-licht.de/aktion/energie-sparen.htm

    Gruss,
    Britta

Kategorien

Partner

Unterstützt meine Arbeit!

Unterstütze mich auf Steady

Werbung

Werbung


Energieblogger, ich bin dabei!

energieblogger.net, ich bin dabei!

Werbung